H Springerle - Nach Oma Elisabeth

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 500 g Zucker (feine Raffinade)
  • 2 g Ammonium
  • Zitronenschalenabrieb (viertel Tl)
  • 600 g Mehl (feingesiebt)
  • Stärkemehl
  • 3 EL Anis

Eier und Zucker 10 Min. lang auf Stufe 2 kremig verquirlen. Meine Oma hatte eine große Emailschuessel und einen dicken Holzlöffel benutzt und eine Masse Ausdauer dabei.

Ammonium in ein kleines bisschen Wasser (knapper Tl) lösen und einrühren. Das Mehl einrühren, herzhaft, herzhaft zusammenkneten und bei geschlossenem Deckel mit einem minimal nassen Leinentuch, 1 Std ruhen. Teig 1 cm dick auswalken. Die Holzmodel leicht mit Stärkemehl einstäuben, Teig in passende Grösse zurecht schneiden und in die Model drücken. Mit der Teigrolle drüber rollen. Model stürzen und herzhaft aufklopfen, um den geformten Teig zu lösen. Der Teig ist sehr kompakt. Falls Teigstücke nicht rausgehen mit einem Küchenmesser nachhelfen. Ränder mit einem Küchenmesser nachschneiden. Ein Backblech mit Anis überstreuen und die Springele darauf setzen. 24 Stunden offen auf dem Küchenschrank ruhen.

Wichtig, Springerle backen ist abenteurlich. Man muss unbedingt ein Springerle im Voraus probebacken. Das muss dann perfekt aussehen. Es muss den charakteristischen Fuss bilden und darf nicht auseinanderlaufen.

Nix geworden:

2. Springerle auseinander geraten: Der Teig war zu nass. Einfach die Springerle noch ein paar Stunden abtrocknen.

Wen alles zusammen gut ging, die übrigen Springerle mit einem Pinsel abstäuben, (das Stärkemehl muss weg) und bei 175 Grad 20 Min. auf der untersten Ebene backen, dabei den Herd nicht öffnen, dass unterbricht den Prozess des Füsschenbaus - die Springerle sacken gemeinsam.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

H Springerle - Nach Oma Elisabeth

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte