Guyana-Erdäpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 40 milliliter Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 0.75 Esslöffel Getrocknete gesamte Rosmarinnadeln
  • 1.5 Esslöffel Currypulver
  • 80 dag Erdäpfeln; abgeschält und in Scheibchen
  • 1 Reife grosse Papaya oder evtl. Mango; abgeschält und
  • Gewürfelt oder alternativ
  • 20 dag Ananas (Stücke)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.25 l Leitungswasser
  • 5 dag Butter (geschmolzen)

Dieses Rezept hat seine Wurzeln in der Ostafrikanisch-Indischen Küche und wird hauptsächlich in Guyana gegessen. Es mundet ganz ausgezeichnet als Zuspeise zu Fleischgerichten.

Das Öl erhitzen und dadrin Knofel und Rosmarin anbräunen bis er braun wird. Danach den Rosmarin aus der Bratpfanne heranziehen.

Das Currypulver mit dem Öl mischen, aber nicht verbrennen. Leitungswasser, Erdäpfeln, Salz, Pfeffer und Papaya dazufügen und zum Kochen bringen.

Bei geringer Temperaturzufuhr bei geschlossenem Deckel 20 min andünsten, dazu gelegentlich aufrühren. Wenn die Erdäpfeln weich sind, mit der geschmolzenen Butter begiessen und auf der Stelle auf den Tisch hinstellen.

Gesamtes Kochbuch unter

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Guyana-Erdäpfeln

  1. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 20.08.2014 um 15:29 Uhr

    Exotisch und lecker - schmeckt sicher hervorragend

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche