Gutsherren-Pörkölt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 kg Rindfleisch
  • 0.25 kg Schweinefleisch
  • 0.25 kg Kalbfleisch
  • 4 Hühnerjunge (Hühnerklein)
  • 4 Hühnerleber
  • 5 Zwiebel
  • Salz
  • Kümmel
  • Paprikaschoten
  • 12.5 cl Weisswein
  • Schmalz
  • Aus: Wolf Neuber: die K.u.K
  • Böhmische und ungarische
  • Küche
  • Erfasst von Gerald Endres

Als erstes wird eine feingeschnittene Zwiebel in Schmalz goldbraun geröstet, danach kommt das würfelig geschnittene Rindfleisch hierfür. Es wird gesalzen und papriziert und das Ganze bei geschlossenem Deckel dämpfen gelassen. Ist das Rindfleisch halb weich, kommt das ebenso in Würfel geschnittene Kalbfleisch und Schweinefleisch hierfür, ausserdem ein kleines bisschen in ein Tüllsäckchen gebundener Kümmel. Auch das geputzte Hühnerjunge - Leber, Kragen, Flügel und Magen - wird jetzt in den Kochtopf getan. Danach kommen noch die übrigen feingeschnittenen Zwiebeln hierfür. Man lässt das Ganze dämpfen, bis es recht weich ist. Der Wein, zum Schluss zugesetzt, macht die Sosse pikant. Während der letzten halben Stunde nimmt man den Deckel von das Reindl ab, damit der Saft eingeht - nur muss achtgegeben werden, dass nicht anbrennt.

In einer tiefen Backschüssel zu Tisch gebt, werden dafür Tarhonya oder Nockerln serviert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gutsherren-Pörkölt

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte