Gurken-Schinken-Aspik

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 350 g Gurke, ca
  • 400 g Schinken (gekocht)
  • 250 ml Gemüsefond
  • 5 Blatt Gelatine
  • Petersilie
  • 1 Teelöffel Weissweinessig
  • Koriander (frisch, gehackt)
  • Koriander (gemahlen)
  • 250 g Sauerrahm bzw. griechischer Joghu
  • Timbale-Förmchen

Timbale-Förmchen einölen und abgekühlt stellen. Gurke abschälen, entkernen und klein würfelig schneiden. Ebenso den Schinken in auf der Stelle große Würfel schneiden. Den Gemüsefond mit Salz, Pfeffer und Essig nachwürzen und erhitzen. Gelatine nach Anweisung einweichen, zerrinnen lassen und unter den Fond rühren. Petersilie grob hacken, mit Schinken und Gurke mischen. Eine schmale Schicht Fond in die Timbale-Förmchen gießen, ein wenig fest werden. Daraufhin die Schinken-Gurken-Menge daraufgeben und mit dem übrigen Fond aufgiessen. Abdecken und im Kühlschrank wenigstens 3 Stunden fest werden.

Während dessen aus der sauren Schlagobers, dem gehackten Koriander und dem gemahlenen Koriander eine Sauce rühren, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Aspik eignet sich gemeinsam mit Bratkartoffeln auch gut als Hauptgericht!

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Gurken-Schinken-Aspik

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche