Guldentaler

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 30

  • 65 g Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter (hartgekocht)
  • 120 g Mehl
  • 0.5 Teelöffel Hirschhornsalz (sieh

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

durch ein Sieb gestrichen 1/2 Tl. Tl. Tl. Hirschhornsalz (siehe unten) ein klein bisschen Mehl Mehl ehl zum Formen

Butter und Zucker wie üblich cremig rühren, bis der Zucker komplett gelöst ist. Ei und hartgekochtes Eidotter einrühren, Mehl hinzfügen, Hirschhornsalz in wenig Wasser zerrinnen lassen und einrühren. Alles zu einem glatten Teig zubereiten, abgekühlt stellen. Den gekühlten Teig zu einer Rolle von etwa 3 cm formen, in Frischhaltefolie einschlagen und noch mal für 1 Stunde abgekühlt stellen. Blech mit Pergamentpapier, die Teigrolle in 1/2 cm dicke Scheibchen schneiden und auf das Blech legen. Zum Bestreichen: 1 Eidotter mit 1 Tl. Süsses Schlagobers und 1 El. Eierlikör vermengen.

Die Kekse damit bestreichen und mit Farinzucker bestreuen.

Im auf 200 Grad aufgeheizten Herd ungefähr 10 Min. backen.

Die Guldentaler in einer Gebäckdose verschlossen behalten: nach ca. 10 bis 14 Tagen Lagerung werden sie schön mürbe.

Nun die speziellen Begriffe: Hirschhornsalz

Backtreibmittel, das aus den verschiedenen Salzen des Ammoniaks und der Kohlensäure hergestellt wird. Früher tatsächlich aus Hornabfaellen gewonnen.

Das weisse Salz zersetzt sich in kaltem Wasser nicht. Erst durch die Backhitze verwandelt es sich in verschiedene Gase und treibt dadurch das Gebäck auf.

Hirschhornsalz ist nur zur Lockerung von trockenem, würzigen Flachgebäck geeignet, denn in grösseren Gebäckstücken kann ein Ammoniakgeschmack zurückbleiben. In Apotheken erhältlich.

Farinzucker

Auch brauner Zucker genannt. Farinzucker ist ein gelblich-brauner Zucker, der aus karamelisiertem Zuckersirup hergestellt wird. Durch seinen angenehm malzigen Wohlgeschmack eignet er sich großartig für die Weihnachtsbäckerei.

Einheit ungefähr 2390 Joule /570 Kal.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Guldentaler

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche