Gulasch Nach Hans-Gerd Roetters Art - Magyar Gulyas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Mageres sehnenfreies Rindfleisch (am besten Hesse, Brust, Hachse)
  • 1 Gestrichener TL Salz
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer
  • 500 g Zwiebel
  • 1 Tasse Wasser
  • 50 g Bratfett bzw. Schmalz
  • 4 Gestrichene EL edelsüsses Paprikapulver
  • 1 Gestrichener EL Mehl
  • 0.5 Tasse Weisswein
  • 1.5 Tasse Sauerrahm

Erforderlich ist ein großer Kochtopf mit Deckel.

Ein gutes Gulasch anzurichten ist nicht ganz einfach. Ein gutes Auge, Fingerspitzengefühl und ein guter Wohlgeschmack helfen allerdings hier entscheidend weiter. Jetzt denn!

Das wird vorbereitet: Das Fleisch in auf der Stelle große Würfel schneiden und diese mit dem Salz und dem Pfeffer überstreuen. Die Schale der Zwiebel entfernen und Würfeln. Das Wasser aufwallen lassen.

So können Sie mit Hans-Gerd weiter wetteifern:

Das Bratfett bzw. Schmalz im Kochtopf erhitzen, bis es raucht, die Fleischwürfel einfüllen und von allen Seiten ausführlich anbraten. Die Zwiebelwürfel zum Fleisch Form und ebenfalls gut anbraten. Das Paprikapulver darüber stäuben und das Ganze bei geringer Temperatur ein paar min dünsten.

Das Mehl über das Fleisch stäuben und noch mal unter rühren 1 Minute dünsten. Das heisse Wasser und den Wein dazu gießen und das Gulasch bei geschlossenem Deckel bei geringer Temperatur 1 1/2 Stunden machen. Das Fleisch derweil der Kochzeit hin und noch mal umrühren. Wenn das Fleisch wirklich weich ist, das Schlagobers in das Gulasch rühren und ohne es machen zu von Neuem gut erhitzen.

Das passt dazu: In Butter geschwenkte Teigwaren oder evtl. Erdäpfeln. Lecker!

Zubereitungszeit: 15 min

Garzeit: 1 1/2 Stunden

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gulasch Nach Hans-Gerd Roetters Art - Magyar Gulyas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche