Grundzubereitung - Käse-Paradeiser-Soufflé

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 15 g Mehl
  • 50 ml Milch
  • 100 ml Rahm
  • 40 g Sbrinz
  • 40 g Gruyère (gerieben)
  • 3 Eidotter
  • 400 g Dose Pelati-Paradeiser; ergibt
  • 200 g Abgetropft und entkernt
  • 1 EL Tomatenpüree
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 6 Schöne Basilikumblätter
  • 1 EL Butter
  • Semmelbrösel
  • 3 Eiklar
  • 1 Prise Backpulver

Mehl, Milch und Rahm verrühren. Unter Rühren gemächlich aufwallen lassen. Vom Feuer nehmen und den geriebenen Käse beigeben. Einen Eidotter nach dem andern unterziehen. Auskühlen.

Die Pelati-Paradeiser in ein Sieb abschütten und abrinnen (der Saft wird nicht verwendet). Die Paradeiser in Längsrichtung aufschlitzen und entkernen. In eine Bratpfanne Form, das Tomatenpüree beigeben und zu einer dicken Sauce kochen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen. Unter die Käsemasse vermengen und das feingehackte Basilikum beigeben.

Portionen-Souffleformen mit Butter ausstreichen und mit Semmelbrösel ausstreuen. Das Backrohr auf 180 °C vorwärmen.

Die Eiklar mit dem Backpulver steif aufschlagen. Den Schnee unter die Käse-Tomatenmasse ziehen. In die bereitgestellten Förmchen geben.

Die Souffles auf der Stelle auf die unterste Schiene des aufgeheizten Ofens Form und bei 180 °C derweil etwa Zwanzig Min. backen.

Souffles...

Für das Gelingen eines Souffles ist die genaue Einhaltung des Rezeptes ebenso wichtig wie Übung und Erfahrung. Doch als Trost: Auch ein zusammengefallenes Souffle schmeckt immer noch großartig, denn an seinem Inhalt verändert sich nichts.

* Basis einer Soufflemasse ist üblicherweise eine Béchamel (Weisse Sauce), die mit den jeweiligen Geschmackszutaten (Gemüse, Käse, Topfen, Schoko usw.) vermengt wird. Dazu kommen Eidotter sowie steif geschlagenes Eiklar, das dafür sorgt, dass das Souffle so schön aufgeht.

* Für ein Souffle sollte man frische, mittelgrosse (50 bis 55 g) Eier verwenden. Zu kleine oder sehr große Eier verändern die Konsistenz der Soufflemasse.

* Je mehr Eiklar man verwendet, desto luftiger wird das Souffle, aber ebenfalls empfindlicher als eines, das mit gleichviel Eidotter und Eiklar zubereitet wird.

* Soufflemassen ertragen kein Herumstehen, da der darin enthaltene Schnee schnell zusammenfällt. Deshalb den Herd rechtzeitig vorwärmen und das Souffle nach dem Einfüllen auf der Stelle backen.

* Grundsätzlich gehört ein Souffle auf die unterste Schiene des Ofens, weil es erst eine Kruste bilden soll, wenn es vollständig aufgegangen ist. Nicht zu heiß backen - 180 bis 200 Grad -, sonst wird das Souffle aussen zu rasch braun, innen jedoch nicht gar.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grundzubereitung - Käse-Paradeiser-Soufflé

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche