Grundrezept Maultaschen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 50

  • 400 g Mehl (plus Mehl zum Bearbeiten)
  • 4 Eier (Grösse M)
  • 1 EL Öl
  • 1 Teelöffel Salz

1. Alle Ingredienzien mit 1 El Wasser in einer Küchenmaschine zu einem Teig zubereiten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut kneten, bis er geschmeidig ist, dann in Frischhaltefolie einschlagen und zirka eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen.

2. Teig vor dem Ausrollen kneten. Falls er zu nass ist und klebt, ein kleines bisschen Mehl unterarbeiten. Teig in tennisballgrosse Portionen schneiden, wenn mit der Nudelmaschine weitergearbeitet wird.

3. Jede Einheit mit der Nudelmaschine auswalken. Bei Stufe 1 beginnen und stufenweise dünner werden, so dünn es geht. Den Teig nach jeder Tour mit Mehl bestäuben, damit er nicht klebt.

4. Aus den Teigplatten mit einem Küchenmesser oder evtl. Kuchenrad Quadrate (5 x 5 cm), Rechtecke (5 x 10 cm) oder evtl. Kreise in beliebiger Grösse entfernen.

5. Die Füllung mit einem TL auf die Mitte eines Teigstücks Form, eine zweite Teigfläche mit kaltem Wasser dünn einstreichen und mit der feuchten Seite auf das Stück mit der Füllung legen. Die Ränder fest zusammendrücken. Rechtecke bzw. Kreise zusammenschlagen.

6. Die Taschen nach dem Füllen, bis sie gekocht werden, auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, damit sie nicht kleben.

7. Salzwasser in einem großen, breiten Kochtopf aufwallen lassen. Die Taschen in 2-4 Portionen, jeweils nach Grösse des Topfes, einfüllen, Wasser noch mal aufwallen lassen, dann die Temperatur reduzieren, sodass das Wasser nur siedet. Bei allen Taschen gilt: Wenn sie oben schwimmen, noch 1 Minute einkochen, dann mit einer Schaumkelle herausheben und im Sieb abrinnen.

min zum Ausrollen, Füllen und Kochen) Tipps:

In Haushaltsgeschäften gibt es ein Maultaschenformer-Set: Mit drei verschieden großen Formen werden Kreise ausgestochen, in die geben gelegt, gefüllt und zusammengeklappt.

Eilige Form die Füllung in einen Spritzbeutel mit breiter Tülle oder evtl. in eine Plastiktüte, in deren Ecke ein kleines Loch geschnitten wird. Zwei Teigstücke mit einem Nudelwalker oder evtl. mit einer Maschine so dünn wie möglich auf der Stelle groß auswalken. Kleine Häufchen Füllung im ungefähr 2 Finger breiten Abstand gleichmässig in waagerechten und senkrechten Reihen auf ein Teigstück aufspritzen.

Die Zwischenräume mit kaltem Wasser einstreichen. Die zweite Teigplatte darauf legen und behutsam um jede Füllung herum fest glatt drücken. Das geht sehr gut mit einer passend großen runden Ausstechform beziehungsweise mit einem kleinen Glas. Taschen dann ausschneiden und wie beschrieben bis zum Kochen lagern.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Grundrezept Maultaschen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche