Grünes Kokos-Curry aus dem Wok

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Stängel Zitronengras
  • 20 g Ingwer (frisch)
  • 10 g Koriander (frisch)
  • 4 Kaffernlimetteblätter
  • 1.5 Paprika
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 100 g Brokkoli
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe, grob geschnitten
  • 12 Riesengarnelen
  • Reisstärke
  • Asiat. Fischsauce
  • Erdnussöl

Die Hälfte der asiatischen Gewürze (Ingwerknolle, Koriander, Zitronengras und Kafirlimettenblaetter) gemeinsam mit einer grünen Paprika im Handrührer zerkleinern. Die Gemüsesuppe und die Kokosmilch dazugeben. Den Ansatz ein paar Zeit ziehen, damit sich die Geschmacksstoffe gut lösen.

Den Brokkoli, die Zuckerschoten und die halbe grüne Paprika in grobe Stückchen schneiden. Im Wok Erdnussöl erhitzen, darin die Zwiebel und den Knoblauch anbraten. Das Gemüse dazugeben und mitbraten. Durch ein feines Sieb die mit Paprika und Gewürzen vermischte Kokosmilch in den Wok passieren. Einen Teil davon zurückhalten und damit die Reisstärke anrühren. Die Sauce mit der Reisstärke abbinden. Die Krebsschwänze fünf Min. darin gardünsten. Zum Schluss über gebliebenes fein geschnittenes Zitronengras, Koriander und Kafirlimettenblaetter dazugeben. Mit der Fischsauce nachwürzen.

Zum grünen Curry gereicht man am Besten thailändischen Duftreis.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grünes Kokos-Curry aus dem Wok

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche