Grüner-Curry-Tofu

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Tofu (schnittfest)
  • 1 Becher Bambussprossen (540 g Abtropfgewicht)
  • 100 g Grüne thailändische Basilikumblätter (Bai Horapha)
  • 5 Kaffir-Zitronenblätter
  • 1 Peporoni
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL Scharfe grüne Currypaste
  • 3 EL Sojasauce (hell)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 2 EL Palmzucker

Die angegebene Masse der grünen Curry-Paste ist hoch. Anfänger fangen besser mit einem halben TL an.

1. Den Tofu unter fliessendem kaltem Wasser abbrausen, abrinnen und 4 cm lange, 1 1/2 cm breite und 1 cm hohe Stückchen schneiden. Die Bambussprossen abbrausen, in Längsrichtung halbieren und in feine Scheibchen schneiden.

2. Die Basilikum- und die Zitronenblätter abspülen und trockenschütteln. Die Zitronenblätter in Längsrichtung zusammenrollen und in haarfeine Streifchen schneiden. Die Peporoni abspülen, entstielen, in Längsrichtung halbieren und ebenfalls in zarte Streifen schneiden.

3. von dem dicken Teil der Kokosmilch 3 EL abnehmen und in einem Kochtopf aufwallen lassen. Die Currypaste untermengen und ca. 3 Min. bei schwacher Temperatur unter durchgehendem Rühren machen.

Die Tofustücke und die Zitronenblätterstreifen in die Currymilch Form und noch 1 Minute mitkochen.

4. Die übrige Kokosmilch, 250 ml Wasser, die Bambusscheiben, die Sojasauce, das Salz sowie den Palmzucker hinzfügen. Alles zirka 3 min bei schwacher Temperatur gardünsten. Die Basilikumblätter sowie die Peporoni unterziehen. Den Curry-Tofu von Neuem mit Salz und Palmzucker nachwürzen.

Dazu gibt es Langkornreis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Grüner-Curry-Tofu

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche