Grüne Soße aus Wildkräutern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Hartgekochte frische Eier,
  • In kleine Würfelchen
  • Geschnitten
  • 500 g Frischen Topfen
  • 1 Pk. Sauerrahm
  • 2 EL Gutes Öl
  • 2 EL Weinessig
  • Je nach Konsistenz ein klein bisschen Buttermilch
  • Salz; es lohnt sich aber auch, diese Soße mal ganz ohne Salz zu kosten
  • Pfeffer (nach Geschmack)

Die Küchenkräuter werden genau ausgelesen, rasch und herzhaft gewaschen, auf ein Sieb gelegt, nach dem Abtropfen auf der Stelle kleingeschnitten und mit dem Wiegemesser fein zerkleinert. (Grüne Soße in den Handrührer zu Form grenzt an eine Todsünde, die feine Zellen der Pflanzen werden zerissen, der Wohlgeschmack schwer beeinträchtigt).

Die Gänseblümchen herstellen sich ebenso gut als Verzierung auf der Sossenschüssel, sie schmecken gut und sind gesund.

Dazu gehören frisch gekochte, mehlige Erdäpfeln von dem letzten Herbst, um diese Zeit (ist März, Bw) schmecken sie besser als die neuen aus Sizilien beziehungsweise Afrika.

Nach diesem Kraftstoss aus frischen Kräutern, frischen Milchprodukten und einverleibtem Frühling geht es euch beinahe lange nicht mehr. Diese wundervolle Mahlzeit für 4 Leute kostet euch nicht mehr als Dm 1, 50 je Nase. Also den Hintern hochheben und hinaus in die Natur.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grüne Soße aus Wildkräutern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte