Grümkernbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 46

  • 500 g Grümkern (gesamte Körner bzw. Schrot)
  • 2 md Zwiebel
  • 200 g Karotten
  • 1 sm Porree (Stange)
  • 150 g Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 750 ml Gemüsesuppe
  • 2 Eier
  • 2 EL Vollkom-Semmelbrösel
  • Kräutersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 3 Eier hartgekocht
  • Butter (zum Ausfetten)
  • 3 EL Vollkorn-Semmelbrösel zum Ausstreuen der Kastenform

Ganze Körner in einer Getreidemühle grob schroten. Zwiebeln von der Schale befreien und fein würfelig schneiden, Karotten von der Schale befreien und fein reiben. Die Lauchstange reinigen, ungefähr 1 mm breite Ringe schneiden und ausführlich abspülen. Paprikas reinigen, abspülen und in sehr kleine Würfel schneiden.

Das Öl in einem Kochtopf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig werden. Möhrenraspel, Paprikawürfel sowie das Grümkernschrot einstreuen und unter Rühren so lange anbraten, bis das Getreide nussig duftet. Mit der Gemüsesuppe löschen und alles zusammen bei mittlerer Hitze unter durchgehendem Rühren ungefähr 5 Min. auf kleiner Flamme sieden.

Die Lauchringe einrühren, den Kochtopf auf ausgeschalteter Herdplatte stehen und einen Deckel auflegen. Das Getreide 20 min quellen, in eine ausreichend große Schüssel befüllen und 20 min auskühlen. Zwischendurch öfter umrühren.

Unter die lauwarme Menge die Eier sowie die Semmelbrösel heben und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver herzhaft nachwürzen.

Eine Kastenform von 25 cm Länge mit Butter ausfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Hälfte der Getreidemasse mit einem EL in die Form aufstreichen. Mit dem Löffel dann eine leichte Furche in die Mitte der eingefüllten Menge ziehen und die hartgekochten Eier der Länge nach hinein legen. Die übrige Getreidemasse auf die Eier Form und glattstreichen.

Eine grössere ofenfeste geben mit Wasser befüllen und die Kastenform hineinsetzen, so dass diese bis zu zwei Dritteln im Wasser steht. Den Backofen auf 200 Grad (Heissluft 180 Grad ) vorwärmen und den Grümkernbraten darin 40 min gardünsten. Nach einer halben Stunde Backzeit die Oberfläche des Bratens mit Aluminiumfolie bedecken, damit sie nicht zu knusprig wird. Als letztes der Garzeit den Braten samt Wasserbad aus dem Herd nehmen und noch in etwa 15 min darin stehen.

Mit einem Küchenmesser den Grümkernbraten von dem Backformrand lösen, auf ein Gitter stürzen und in circa 15 dicke Scheibchen schneiden.

Der Getreidebraten schmeck auch abgekühlt sehr gut!

Siehe ebenfalls Tipps für ein gutes Gelingen!

Tipps: Grümkernbraten und Bratlingen - Tipps für ein gutes Gelingen:

Den Grümkern in der Getreidemühle auf mittlerer Stufe schroten, damit er weder zu fein noch zu grob wird.

Neben Karotten, Zwiebeln, Porree und Paprika eignen sich ebenso Sellerie, Kohlrabi, Brokkoli usw. Als Gemüsezugabe.

Wer es gerne nussiger bzw. Würziger mag, kann in etwa 2 EL gemahlene Haselnüsse beziehungsweise 50 Gramm geriebenen Hartkäse unter die Basismasse vermengen.

Beim Grümkernbraten können die hartgekochten Eier genauso weggelassen beziehungsweise durch große Karfiol- beziehungsweise Brokkolirosen - halbgar gedünstet ersetzt werden.

Die Getreidemasse mit einem in kaltes Wasser getauchten Löffel in die geben aufstreichen. So klebt kein Teig am Löffel.

Die Panier kann bei den Bratlingen genauso weggelassen werden.

Die Bratlinge erst in die Bratpfanne Form, wenn das erhitze Öl noch mal leicht ausgekühlt ist, sonst brennen sie rasch an.

Aus der Getreidemasse können genauso Bällchen geformt werden - auf Pergamtenpapier setzen, mit Öl bestreichen und im auf 200 °C (Umluft 180 °C ) aufgeheizten Backrohr in etwa 15 min backen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grümkernbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche