Grossmutters Kalbsrahmragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1000 g Kalbsragout
  • 500 g Saucenzwiebelchen keine in Essig eingelegte
  • Zwiebelchen!
  • 3 Esslöf. Butterschmalz
  • 1 Esslöf. Edelsüsser Paprika
  • 2 Esslöf. Tomatenpüree
  • 2 Esslöf. Ketchup
  • 1 Grosse Knoblauchzehe
  • 150 ml Weisswein
  • 300 ml Hühnerbouillon Masse anpassen
  • 2 Zweig Petersilie
  • 4 Zweig Thymian
  • 1 Lorbeergewürz
  • 100 ml Vollrahm
  • 180 g Crème fraîche
  • 1 Esslöf. Weiche Butter
  • 1 Teeloef. Mehl, gehäuft
  • Salz
  • Pfeffer

Nach Belieben:

  • Prosecco oder evtl. Champagner

Reichlich Wasser aufwallen lassen. Die Saucenzwiebelchen reintun und eine Minute blanchieren. Abschütten und kühl abschrecken. Den Wurzelansatz wegschneiden und die Zwiebelchen aus der Schale drücken.

Das Kalbsragout mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter oder evtl. einer großen Bratpfanne das Fleisch 350g-Portionen in dem heißen Butterschmalz rundherum herzhaft anbraten. Herausnehmen.

Wenn nötig ein wenig Butterschmalz nachgeben und im Bratensatz die Zwiebelchen anrösten. Paprika, Tomatenpüree und Tomatenketchup beigeben, die geschälte Knoblauchzehe ausdrücken und dazugeben und alles zusammen kurz rösten. Mit Weisswein löschen, das Fleisch nochmal beigeben und die Suppe hinzugießen. Petersilien- und Thymianzweige sowie Lorbeer zu einem Sträusschen binden und in das Ragout legen.

Das Fleisch bei geschlossenem Deckel jeweils nach Grösse und Qualität der Ragoutwürfel anderthalb bis 120 Minuten auf kleinem Feuer weich dünsten; es soll am Schluss so weich sein, dass man es mit einer Gabel zerteilen kann. Regelmässig die Flüssigkeit kontrollieren und wenn nötig ein kleines bisschen Suppe nachgiessen.

Das Kräutersträusschen entfernen. Vollrahm und Crème fraîche mit heisser Saucenflüssigkeit glatt rühren, dann zum Ragout Form. Weiche Butter und Mehl zusammenkneten und ebenfalls in die leicht kochende Sauce Form. Das Ragout mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Unmittelbar vor dem Servieren nach Wahl einen kleinen Schuss Champagner oder Prosecco beigeben; dies verleiht dem Ragout eine spritzige Note.

Tipp: das Ragout schmeckt auch aufgewärmt großartig.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grossmutters Kalbsrahmragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche