Grossmutters Apfelkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Rührteig:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 0.5 bottle Butter-Vanille Aroma
  • 0.5 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier (Grösse M)
  • 350 g Weizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver (gestrichen)
  • 1250 g Äpfel (Boskop)

Guss:

  • 200 g Staubzucker (gesiebt)
  • 3 EL Zitronen (Saft)
  • Wasser

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

1. Für den Teig Butter mit Rührgerät mit Quirl geschmeidig rühren. nach und nach Zucker, Vanillin-Zimt, Zucker, Aroma und Salz unterziehen. So lange rühren, bis eine gebundene Menge entstanden ist.

Eier nach und nach unterziehen (jedes Ei ca. 1/2 Minute) 2. Mehl und Backpulver vermengen, sieben, portionsweise auf mittlerer Stufe unterziehen, Äpfel von der Schale befreien, vierteln, entkernen, achteln, diagonal in schmale Scheibchen schneiden, unter den Teig heben.

3. Den Teig auf ein Blech (30x40 cm, gefettet, mit Pergamtenpapier belegt) Form, glatt aufstreichen. Das Blech in das Backrohr schieben.

Ober-/Unterhitze: 180 Grad (vorgeheizt); Heissluft: 160 Grad (vorgeheizt); Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt); Backzeit: 30-35 Min.

4. Das Blech auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen abkühlen.

5. Für den Guss Staubzucker mit Saft einer Zitrone und Wasser glatt rühren, so dass eine dickflüssige Menge entsteht. Sofort nach dem Backen den Guss mittelseines Teelöffels auf dem Gebäck gleichmäßig verteilen (besprenkeln).

Tipp: Den Kuchen maximal einen Tag vor dem Verzehr kochen. Puderzuckerguss dann frisch auftragen, er zieht sonst Feuchtigkeit. Anstelle der Äpfel schmeckt der Kuchen auch sehr gut mit Marillen (2 Dosen zu jeweils 480 g Abtropfgewicht).

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Grossmutters Apfelkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche