Grillspiesschen Kyoto

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Hühnerbrüstchen
  • 300 g Tofu
  • 16 Grosse Feste Champignons
  • 1 Grosse Rote Paprika
  • 2 Zucchini (klein)
  • 4 Jungzwiebel
  • 4 Blatt Chinakohl
  • 4 EL Sojasosse
  • 2 EL Sojaöl
  • 2 EL Honig (flüssig)
  • Cayennepfeffer
  • 100 g Rettich
  • Ingwerpulver

Die Brüstchen häuten und jedes in 16 Würfel schneiden. Den Tofu abrinnen und in 4 Würfel jeweils Einheit schneiden. Die Schwammerln reinigen, mit einem Geschirrhangl abraspeln und halbieren. Den Paprika und die Zucchini jeweils in ebenfalls 4 Stückchen jeweils Einheit schneiden. Die Frühlingszwiebeln abspülen, reinigen, die geschlossenen Teile diagonal in jeweils 8 Stückchen schneiden. Die Chinakohlblätter abspülen und abrinnen. Die dicken Blattenden abtrennen und in jeweils vier Teile schneiden. Die weichen Blattenden diagonal halbieren.

Das Ganze gleichmässig auf 4 Schaschlikspiesschen je Einheit stecken und in eine flache Schale legen. Die Sojasosse mit dem Öl sowie dem Honig aufwallen lassen, mit Cayennepfeffer würzen und über die Spiesse gießen. Die Spiesse 20 min unter Wenden einmarinieren. Anschließend in einer Grillschale über Holzkohle 10 min grillen, dabei häufig auf die andere Seite drehen und immer noch mal mit der Soße begiessen.

Zu pikanten Dip-Sossen zu Tisch bringen. Die Blattspitzen der Frühlingszwiebeln in feine Rollen schneiden. Rettich abschälen und fein raffeln. Sojasosse in Dessertschälchen befüllen, Rettich darüberhäufen und Ingwer darüberstreuen.

Unser Tipp: Zucchini sind zart im Geschmack und daher auch gut für Kinder geeignet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grillspiesschen Kyoto

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche