Grießauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Grießkoch:

  • 250 g Weizengrieß
  • 1 l Milch

Für den Abtrieb:

  • 150 g Butter
  • 150 g Staubzucker
  • 6 Eidotter

Für den Eischnee:

  • 6 Eiklar
  • 1 Prise Salz

Für den Grießauflauf den Grieß mit Milch, unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und etwa 1 Minute aufkochen (wird sehr fest).

Ca. 30 Minuten abkühlen lassen, zwischendurch umrühren. Das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Eiklar mit einer Prise Salz Steif schlagen. Abtrieb machen (Butter und Staubzucker schaumig rühren, bis das Gemisch um 2 Farbnuancen heller ist als am Anfang, nach und nach die Eidotter hinzufügen.)

Die abgekühlte Grießmasse mit einem Handmixer oder in einer Küchenmaschine aufschlagen. Den Abtrieb dazu mischen, bis alles eine homogene Masse ergibt. Den Eischnee vorsichtig unter die Grießmasse heben.

Jetzt das Ganze in die vorbereitete, mit Butter befettete Auflaufform geben. Ins Rohr schieben und ca. 45 Minuten backen (je nach Höhe der Form).

Tipp

Beim Abtrieb machen ist es wichtig, dass die Butter-Zuckermischung den Eidotter vollständig aufgenommen hat, da sonst die Gefahr besteht das es gerinnt. Eher langsamer als zu schnell.

Der Grießauflauf schmeckt sowohl mit Vanillesauce, als auch mit einer fruchtigen Sauce.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
17 9 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare6

Grießauflauf

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 30.11.2016 um 14:27 Uhr

    Habe das Rezept gerade gelesen, super, genau wie ich es immer mache, kann nur jedem Süßmaul empfehlen das genau nach Rezept nach zu kochen, mit Fruchtsauce je nach Geschmack, oder Apfelmus...die negativen Smileys kann ich überhaupt nicht verstehen, da kann jemand wohl nicht backen bzw.kochen!

    Antworten
  2. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 30.11.2016 um 08:40 Uhr

    wir haben auch immer Himbeersaft bekommen

    Antworten
  3. bici
    bici kommentierte am 01.06.2016 um 20:02 Uhr

    Und ich gebe auch noch gerne 3 geriebene Äpfel dazu

    Antworten
  4. bici
    bici kommentierte am 01.06.2016 um 19:59 Uhr

    Ein halbes Päckchen Backpulver dazu und er ist perfekt! Lecker

    Antworten
    • MLBLaKriz
      MLBLaKriz kommentierte am 01.06.2016 um 22:05 Uhr

      Danke für das Kompliment....:-)Auf Backpulver kann man verzichten wenn man den Abtrieb gut hin bekommt und der Schnee wirklich steif geschlagen ist.....Ich persönlich mag den Geschmack von Backpulver nicht.

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche