Griess-Rahmpudding mit Beerensauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 400 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Hartweizengriess
  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 ml Rahm

Beerensauce:

  • 150 g Erdbeeren bzw. Himbeeren, auch tiefgekühlt
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1.5 EL Zucker (Menge anpassen)
  • 0.5 Zitrone (Saft)

Die Milch mit Salz, Zucker und Vanillezucker in eine Bratpfanne Form. Die Vanilleschote in Längsrichtung halbieren und beigeben. Alles unter Rühren zum Kochen bringen. Daraufhin den Griess unter Weiterrühren einrieseln. Auf kleinem Feuer ungedeckt ca. zehn min machen, dabei gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit die Gelatine in ausreichend kaltem Wasser einweichen.

Die Griessmasse von dem Feuer nehmen. Die Gelatine leicht auspressen, beigeben und unter Rühren zerrinnen lassen. Die Oberfläche der Griessmasse direkt mit einer Frischhaltefolie decken, damit sich bei dem Abkühlen keine Haut bildet. So lange abgekühlt stellen, bis die Menge dem Rand entlang leicht fest wird.

Den Rahm steif aufschlagen und unter die Griessmasse ziehen, dann diese in abgekühlt ausgespülte Förmchen oder kleine Tassen befüllen. Mindestens drei Stunden abgekühlt stellen.

Für die Sauce die Beeren wenn nötig rüsten (küchenfertig vorbereiten, z. B. schälen, holzige Teile und Schmutz entfernen) und zerkleinern. Zucker, Beeren, Vanillezucker und Saft einer Zitrone fein zermusen. Wenn nötig nachsüssen und bis zum Servieren abgekühlt stellen.

Zum Anrichten die Förmchen kurz in warmes Wasser stellen. Den Rand mit einem spitzen Küchenmesser lösen und die Puddinge auf Teller stürzen.

Mit Beerensauce umgiessen.

Tipp: Die Puddinge halten sich im Kühlschrank 4#5 Tage frisch.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Griess-Rahmpudding mit Beerensauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte