Gratiniertes Champagnerkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für 4 Personen:

  • 4 Forellenfilets à 175 g
  • (frisch od. geräuchert von Aldi)
  • 1 Kl Ds. Sauerkraut
  • (Strassburger Kraut von Aldi)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 30 g Butter
  • 50 g Schinkenspeck
  • 125 ml Champagner
  • 2 Eidotter
  • 1 Eiklar
  • 4 EL Semmelbrösel
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • 1 Prise Zucker

Die Zwiebel hacken und in Butter anbraten. Den Schinken in Würfel schneiden, das Kraut kleinschneiden und die Karotte reiben. Alles zu den Zwiebeln Form und anschwitzen. Als nächstes mit dem Champagner ablöschen und bei geschlossenem Deckel 20 min weichdünsten. Zum Schluss mit den Gewürzen herzhaft abschmecken.

Die Forellenfilets abspülen, abtrocknen und mit Saft einer Zitrone beträufeln. Nebeneinander in eine gefettete feuerfeste geben legen. Die Eidotter unter das Kraut rühren.

Anschliessen das Eiklar steif aufschlagen und unter das Kraut heben. Das Kraut auf den Forellenfilets gleichmäßig verteilen und mit Semmelbrösel überstreuen. Zum Schluss die Butter in Flocken auf das Kraut setzen.

Im aufgeheizten Küchenherd etwa 25 min gratinieren. (Gas Stufe 4, E-Küchenherd 225 °C , Umluft 200 °C ) **

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gratiniertes Champagnerkraut

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche