Gratinierter Espresso mit Früchten auf Tongabohnensauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 2 Eidotter
  • 50 g Zucker
  • 20 ml Kaffeelikör
  • 200 g Schlagobers (geschlagen)
  • 50 g Kaffeebohnen
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Teelöffel Lösliches Kaffeepulver (für braune Menge)
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Lötlampe - zum Gratinieren

Tongabohnensauce:

  • 3 Dotter
  • 100 ml Schlagobers
  • 100 ml Milch
  • 35 g Zucker
  • 0.0833 Tongabohne (oder Aroma)

Garnitur:

  • 4 Minzebouqet
  • Papaja
  • Mango
  • Marinierte Zwetschken

Espressobohnen mit dem Schlagobers aufwallen lassen und etwa 1 Stunde ziehen.

Passieren, erkaltet stellen. Die Dotter mit dem Zucker, warm und erkaltet aufschlagen. Espressosahne und Kaffeelikör dazugeben. Die Menge halbieren und in einer Hälfte das Kaffeepulver einrühren. Als nächstes die Schlagobers unterziehen. Diese Menge in Portionsringe (Grösse 8, 5 cm ø, Höhe 2, 0 cm) oder in Dreiecksformen (Schenkellaenge 10 cm, Höhe 3, 0 cm) in 2 Schichten hineingeben und in den Tiefkühler stellen.

Die Früchte in Spalten schneiden, mit ein wenig Likör und Staubzucker einmarinieren.

Von Milch, Eidotter, Schlagobers und Tongabohne eine Sauce machen (wie Vanillesauce).

Die gefrorenen Espresso-Parfaits aus den Formen nehmen. Mit Staubzucker überstreuen und dann mit der Lötflamme gratinieren.

Anrichten: Die Tongabohnensauce auf den Teller Form. Das Espresso- Parfait in die Mitte Form. Mit den marinierten Früchten umlegen.

Minzelstraeusschen zum garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gratinierter Espresso mit Früchten auf Tongabohnensauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche