Gratinierte Käsetaler mit Paradeiser und Kräutern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 ml Milch
  • 30 g Butter; (1) Salz Pfeffer; frisch gemahlen Muskat; frisch gerieben
  • 75 g Hartweizengriess
  • 2 Eidotter
  • 1 Ei
  • 150 g Weichkäse, Min.. 45% F.i.Tr.
  • 2 EL Hartkäse; gerieben; z.B. Emmentaler
  • 2 Fleischtomaten
  • 2 EL Gemischte gehackte Küchenkräuter z.B. Petersilie, Thymian Basilikum
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Butter (zum Ausfetten)
  • Butterflocken

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

Die Milch mit Butter (1), Salz, Pfeffer und Muskatnuss zum Kochen bringen. Den Griess einstreuen und unter Rühren kurz durchkochen. Von der Kochplatte nehmen und nach und nach die Eidotter, das Ei und den in kleine Würfel geschnittenen Weichkäse hinzfügen. Die heisse Menge 1 1/2 cm dick auf eine geölte Platte oder ein Blech aufstreichen, mit geriebenem Käse überstreuen, fest drücken und abgekühlt stellen.

Die Paradeiser blanchieren, häuten, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden und mit den Kräutern mischen. Den Backofen auf 200 °C vorwärmen.

Aus der Griess-Käsemasse mit einem Ausstecher Taler im Durchmesser von 6 cm ausstechen und schuppenförmig in eine mit Butter ausgefettete Gratinform setzen. Die Paradeiser-Gewürzmischung und die Semmelbrösel darüberstreuen und mit Butterflöckchen belegen.

Im heissen Backrohr in wenigen min goldbraun überbacken. Mit buntgemischtem Blattsalat zu Tisch bringen.

Tips

* Nehmen Sie für diese herzhafte Mehlspeise unbedingt den kleberreichen Hartweizengriess, denn nur damit hält die Menge gemeinsam und die Taler bleiben in geben.

* Griess ist das körnig gemahlene Produkt aus dem Mehlkern, vorwiegend aus Weizen. Griess hat einen hohen Eiweissgehalt und eine gute Quellfähigkeit.

* Hartweizengriess aus dem harten Durumweizen wird in erster Linie für Nudeln verwendet aber ebenfalls für Speisen wie diese, die in geben bleiben sollen, wie Flammeris, Cremes oder Suppen.

* Maisgriess wird aus Maiskörnern gewonnen - vorwiegend macht man Polenta daraus.

Getränke-Empfehlung

Dazu passt neben Mineralwasser eigentlich am besten ein Glas Wein - z.B. ein spritziger Riesling Kabinett von dem Weingut Hupfeld im Rheingau! Der halbtrocken ausgebaute Riesling harmoniert gut mit dem würzigen Käse, ohne die Frische der Paradeiser und Küchenkräuter zu übertönen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gratinierte Käsetaler mit Paradeiser und Kräutern

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche