Granola-Backmüsli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Dinkelflocken
  • 200 g Haferflocken
  • 80 g Honig
  • 3 EL Braunzucker
  • 80 g Rapsöl
  • 100 g Mandeln (abgezogen)
  • 200 g Haselnüsse
  • 50 g Hanfsamen (geschält)
  • 1 TL Chai-Küsschen (von Sonnentor)
  • 50 g Apfelringe (getrocknet)
  • 1/2 TL Salz

Für das Granola-Backmüsli Mandeln mit heißem Wasser überbrühen und dann die Haut abziehen. Mit den Haselnüssen zusammen im Blitzhacker zerkleinern.

Honig, Zucker und Öl unter Rühren erwärmen, bis der Zucker schmilzt - nicht heißer als 40 Grad, dann behält der Honig alle gesunden Inhaltsstoffe.

In einer Schüssel die Hafer- und Dinkelflocken, die Nüsse und Hanfsamen mit dem Gewürz, dem Salz und der Ölmischung ordentlich durchrühren. Das dauert eine Weile.

Dann die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 160 Grad etwa 10 bis 15 Minuten backen. bis die Masse etwas goldbraun wird. Währenddessen mehrmals umrühren.

Dann das Backblech mit der immer noch weichen Masse aus dem Backrohr nehemen und abkühlen lassen. Dann erst die zerkleinerten Apfelringe untermischen.

Mit der Zeit wird das Granola-Backmüsli hart, man zerteilt es und füllt es in ein hübsches, großes Glas mit etwa 1,5 Liter Inhalt.

Tipp

Das Granola-Backmüsli eignet sich auch sehr gut als Mitbringsel. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt toll mit Milch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare10

Granola-Backmüsli

  1. Ulli kocht
    Ulli kocht kommentierte am 10.10.2016 um 11:39 Uhr

    Der Hinweis für den Honig ist ja ganz gut mit den 40°C, aber sobald er dann ins Rohr bei 160° kommt, wird er leider doch wieder heisser.

    Antworten
  2. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 18.03.2016 um 18:32 Uhr

    Wie lange hält das Müsli ?

    Antworten
    • Hel Pi
      Hel Pi kommentierte am 21.03.2016 um 11:48 Uhr

      das weiß ich nicht - ich verbrauche es meistens innerhalb von vier Wochen - die hält es also mindestens.

      Antworten
  3. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 21.02.2016 um 13:59 Uhr

    Vertrag den Dinkel nicht, geht das auch nur mit Hafer? Oder welche Alternative?

    Antworten
    • Hel Pi
      Hel Pi kommentierte am 22.02.2016 um 10:15 Uhr

      das geht mit Hafer genau so gut

      Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche