Halbgefrorene Erfrischung

Granita, Slushie & Sorbet

Diese halbgefrorenen Köstlichkeiten bieten Erfrischung an heißen Tagen. Woraus Granita, Slushie & Sorbet bestehen, wie sie gemacht werden und welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten diese sommerlichen Eis-Spezialitäten haben, erfahren Sie hier.

Sorbet

Die einfachste Erklärung für Sorbet: Eis ohne Milchprodukte. Genauer gesagt besteht Sorbet aus Früchten in Form von Fruchtsaft und Fruchtpüree und Zucker. Der Unterschied zu Eiscreme liegt darin, dass in diesem Fall keine Milchprodukte verwendet werden. Es können aber zum Beispiel Wasser oder andere Aromen hinzugefügt werden. Die Mischung wird dann (in der Eismaschine) gefroren und auf diese Weise ständig umgerührt, damit eine geschmeidige Konsistenz erreicht wird. Serviert wird Sorbet entweder als Getränk oder halbgefrorene Speise, zum Beispiel als Dessert oder Zwischengang. Oft wird auch Alkohol (zum Beispiel Sekt oder Wein) dazugegeben. Das Sorbet ist von den drei hier vorgestellten Varianten am feinkörnigsten.

Hier finden Sie zahlreiche Sorbet Rezepte zum Ausprobieren

Granita

Diese Variante eines halbgefrorenen Erfrischungsgetränks wird auch Granité genannt und kommt ursprünglich aus Sizilien. Die klassische Granita ist jene aus Zitronensaft. Fruchtsaft wird dafür gesüßt und eingefroren. Sobald die Masse beginnt, am Rand festzufrieren, werden die Eiskristalle heruntergeschabt und durchgerührt. So entsteht eine gröbere Körnung als bei Sorbet. Granita wird in einem Glas mit Strohhalm und Löffel serviert.

Die besten Granita Rezepte auf einen Blick

Slushie

Zur Herstellung von Slushie (auch Slushy oder nur Slush) wird eine spezielle Maschine verwendet, die die verwendete Mischung aus Wasser und Zucker auf 0 °C herunterkühlt und dabei ständig umrührt, damit das Wasser nicht vollständig gefriert. Slushie wird meist mit Farb- und Aromastoffen versetzt, um es bunt einzufärben und mit der gewünschten Geschmacksrichtung zu versehen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten werden keine Früchte oder Fruchtsäfte verwendet. Es gibt auch kohlensäurehaltige Slushies.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Granita, Slushie & Sorbet

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login