Herzhaft, deftig, bodenständig

Grammeln und Grammelschmalz selber machen

Ein Klassiker der österreichischen Hausmannskost - Grammeln und Grammelschmalz. Sicher kein Essen für alle Tage, aber ein Genuss mit Tradition, den wir uns von Zeit zu Zeit gönnen dürfen.

Wie macht man Grammeln und Grammelschmalz selber?

Grammeln und Grammelschmalz selbst herzustellen ist ganz leicht.
Beachten Sie dabei folgende Tipps & Tricks

  • Kaufen Sie rohen Speck, ungeräuchert und ungepökelt
  • Traditionell wird Rückenspeck für Grammeln verwendet
  • Verwenden Sie hochwertige Ware - dann werden auch die Grammeln gut schmecken
  • Entfernen Sie alle eventuell vorhandenen Fleischreste und das Schwartl
  • Verwenden Sie einen großen Topf (auch mit einer ordentlichen Höhe) da es beim Auslassen ordentlich spritzen kann
  • Beim Auslassen stetig umrühren, damit nichts anbrennt und die Grammeln schön knusprig werden
  • Beim Auslassen die Temperatur nicht zu hoch wählen
  • Wenn die Grammeln schön braun sein sollen, mengen Sie Milch und Wasser im Verhältnis 1:1 bei
  • Pressen Sie die fertigen Grammeln gut aus; je weniger Fett in den Grammeln verbleibt umso knuspriger werden sie.
  • Wenn Sie Gewürze, Äpfel oder Zwiebel beim Auslassen beimengen, erhalten Sie ein besonders aromatisches Grammelschmalz
  • Grammeln halten sich luftdicht aufbewahrt im Kühlschrank für einige Wochen
  • Wollen Sie Grammeln länger konservieren, dann packen Sie sie portionsweise vakumiert ab
  • Für Grammelschmalz die fertigen Grammeln in das entstandene Schweineschmalz einrühren
  • Für Grammelaufstrich in das Grammelschmalz Gewürze, Zwiebel, und ähnliches nach Belieben beimengen

Autor: Maria Tutschek-Landauer / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare5

Grammeln und Grammelschmalz selber machen

  1. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 18.01.2016 um 10:57 Uhr

    Leider habe ich Schwierigkeiten schöne, dicke Speckseiten zu bekommen. Die Schweine werden halt heute anders gehalten als vor 50 - 60 Jahren. Gerne haben meine Großmutter und ich auch Zwiebel hineingegeben.

    Antworten
  2. Hildemaus 2012
    Hildemaus 2012 kommentierte am 18.01.2016 um 09:45 Uhr

    Wir hatten eine Metzgerei und ich habe jede Woche Grammelschmalz gemacht, war sehr begehrt beiunserer Kundschaft, lecker, liebe es immer noch. Mach auch ab und zu welches. Jetzt gibt es aber erstmal Gänseschmalz von Weihnachten

    Antworten
  3. gundelrebe
    gundelrebe kommentierte am 18.03.2015 um 05:11 Uhr

    Voll lecker, mmmmhhhhh ich zergehe vor lauter Lust ☆♡☆♡☆

    Antworten
  4. binchen37
    binchen37 kommentierte am 20.12.2014 um 20:33 Uhr

    Das hört sich super an werde es probieren eine Eierspeise mit Grammeln

    Antworten
  5. midori
    midori kommentierte am 10.10.2013 um 21:19 Uhr

    Sehr gut schmecken frische Grammeln mit ein wenig klein gehackten Zwiebeln und/oder etwas Knoblauch angeröstet und darüber abgeschlagene Eier - also eine Grammeleierspeis. Das gab`s bei meiner Oma, die selbst Grammeln und Schweineschmalz hergestellt hat. Hmm, und der Geruch in dieser Küche, wenn da stundenlang der große Topf am Herd steht und der Speck ausgelassen wird...

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login