Grammelknöderl auf feinem Krautsalat mit Speck

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Teig:

  • 125 g Butter (mit grobem Reißer geraspelt)
  • 150 g Mehl (griffig)
  • 250 g Topfen
  • 1 Prise Salz

Für den Speckkrautsalat:

  • 300 g Weißkraut
  • 200 g Speck (durchzogen)
  • 2 EL Honig
  • 1/8 l Grüner Veltliner
  • 1 TL Kümmel (ganz)
  • Salz (und Pfeffer aus der Mühle)
  • Petersilie (frisch gehackt)

Die Grammeln feinst hacken oder kurz cuttern, mit Zwiebel und gepresstem Knoblauch in der heißen Pfanne gut anrösten, würzen und die Petersilie dazu geben und kühl stellen. Aus der Masse kleine Knödel formen und wieder kühl stellen. Alle Zutaten des Teiges schnell zusammenkneten und kühl stellen. Die kleinen Grammelknöderl mit dem Teig umhüllen und dann in Salzwasser ca. 7 Minuten langsam köcheln lassen.

Das Kraut hobeln und den Speck in Würfel schneiden. In einem Topf Honig karamellisieren und das Kraut beigeben, anschwitzen und mit Weisswein ablöschen. Reduzieren und mit Wasser auffüllen, Gewürze beigeben und weichdünsten. Speckwürfel dazugeben und ebenfalls weich kochen. Abschmecken und vor dem Anrichten Petersilie beigeben.

Tipp

Grammelknödel können auch aus Erdäpfelteig gemacht werden. Besonders wichtig ist, dass die Grammeln milchig und frisch schmecken. Sofern Sie die Grammeln selber machen, würfeln Sie die Grammeln in 1 x 1 cm Stücke und geben Sie etwas Milch in einen Topf. Lassen Sie darin bei mittlerer Hitze die Grammeln goldgelb aus. Abseihen und dann in einer Erdäpfelpresse, fest anpressen, damit das Schmalz ausläuft. Dieses können Sie zur weiteren Verarbeitung für den Speckkrautsalat oder auch für andere Schweinsgerichte verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
10 2 0

Kommentare15

Grammelknöderl auf feinem Krautsalat mit Speck

  1. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 25.10.2016 um 11:44 Uhr

    Auf jeden Fall Erdäpfelteig verwenden. Da schmecken die Grammeln erst so richtig. Den Topfenteig heben wir uns für die süßen Knödel auf. Und ins Kraut kommen beim Kochen noch 2 Lorbeerblätter und ein paar Wacholderbeeren dazu!

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 05.04.2016 um 21:33 Uhr

    nehme Erdäpfelteig für Grammelknödel und wenn sie dann noch gebacken - mit Eiermilch - werden , ist das ein Festmahl

    Antworten
  3. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 31.03.2016 um 19:31 Uhr

    Kann mich der Meinung mit dem Erdäpfelteig nur anschliessen. Passt viel besser zu den Grammeln als der Topfenteig.

    Antworten
  4. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 18.01.2016 um 15:12 Uhr

    ich verwende für die Grammelknödel lieber einen einfachen Erdäpfelteig (ohne Topfen), ich finde, das schmeckt besser

    Antworten
  5. Deloungo
    Deloungo kommentierte am 18.01.2016 um 12:30 Uhr

    Ich persönlich mach sie lieber mit Erdäpfelteig. Grammel Knödel mit Erdäpfelteig und ein wenig Bratensaft, ist zwar etwas deftig aber ein wahrer Genuss, außerdem isst man es ja eh nicht jeden Tag.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche