Grabkuppeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 0.5 Pckg. Trockenhefe
  • 1 Eigelb
  • 5 Esslöffel Wasser (Menge anpassen)
  • 0.1 kg Butter
  • 1 pinch Salz
  • 1 pinch Zucker
  • 0.25 kg Hartweizengrieß

Füllung:

  • 5 dag en
  • 1 pinch Muskatnuss
  • 1 Esslöffel Orangeat
  • 1 Teelöffel Zitrone (Saft)
  • 1 Ei
  • Einige Gehackte Walnüsse
  • 12.5 dag Marzipanrohmasse
  • 1 pinch Nelkenpulver
  • 1 pinch Ingwerpulver
  • 1 Esslöffel Zitronat
  • Sm Zimt

Ausserdem:

  • 1 Esslöffel Puderzucker
  • Kleine runde Oblaten
  • 1 Eigelb
  • 2 Esslöffel Milch;eventuell etwas mehr

Info:

Eine orientalische Köstlichkeit erinnert an die Kuppeln der Jerusalemer Grabeskirche, die in der Osterzeit seit Jahrhunderten Ziel von pilgern aller christlicher Religionen ist. Das gefüllte Würzgebaeck heisst von daher: "Gragkuppeln".

Am Vortag die Butter verflüssigen, abschrecken und sie , nicht zu heiss, mit Griess und der Prise Salz zubereiten und über Nacht aufquellen lassen.

Zum Zubereiten der Füllung mit dem Pürrierstab Marzipan mit Orangeat, Ei, Zitronat und ide eingeweichten abgetropften en zu einer Paste verrühren. Die feingehackten Walnusskerne dazufügen und mit den Gewürzen verfeinern. Tags darauf den Teig weiterverarbeiten: Germ in Leitungswasser mit Zucker flüssig machen und unter den gequollenen Griess durchkneten. Der leicht bröselige Teig muss eine halbe Std. abgedeckt ruhen. Nun wird er durchgeknetet, zu einer Rolle geformt und in 12 Stückchen geteilt. In der gewölbten Hand je ein Stück zu einer ein wenig ausgehöhlten Kuppel gestalten, in die innere Rundung ein wenig von der Füllung einlegen und mit einer Oblate verschliessen. Die Kuppeln werden mit der Oblate nach unten auf ein Blech (mit Pergamtenpapier ausgelegt) gesetzt, mit Eiermilch (Eidotter mit ein wenig Kuhmilch versprudeln) bestrichen und dürfen noch ein paar halbe Stunde ruhen, bis sie bei 200 Grad Celsius auf de Mittelschiene etwa 20 Min. gebacken werden. Abgekühlt mit Feinzucker besieben.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Grabkuppeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche