Gorgonzola-Tarte mit Salbei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz

Belag:

  • 250 g Fontina
  • 100 g Gorgonzola
  • 5 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 3 Eier
  • 10 Salbeiblätter (frisch)
  • 100 ml Schlagobers
  • 100 ml Weisswein (trocken)
  • Muskat

(*) Ingredienzien für eine Tarte-Form von 26 cm Durcmesser Starten Sie mit dem Mürbteig. Dazu das Mehl in eine ausreichend große Schüssel schütten, die kalte Butter kleinwürfelig schneiden und locker mit dem Mehl und einem halben TL Salz mischen. Dann "verreiben" Sie das Mehl mit der Butter zwischen beiden Händen rasch und herzhaft bis Streusel entstehen, aufschlagen das Ei über die Streusel, und zusammenkneten alles zusammen zu einem Teig. Wenn er zu trocken sein sollte, Form Sie esslöffelweise kaltes Wasser dazu, bis er zwar immer noch relativ fest, aber flach auch geschmeidig ist. Den Teig formen Sie zu einer Kugel und ihn in Frischhaltefolie eingewickelt eine Stunde im Kühlschrank liegen.

Für die Füllung den Fontina sowie den Parmesan raspeln, den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden, die Salbeiblätter (ohne Stängel) in feine Streifchen. Alles in einer großen Backschüssel mit dem Schlagobers, dem Weisswein, den Eiern, etwas frisch geriebener Muskatnuss ausführlich durchrühren und ausquellen.

Backrohr auf 180 °C vorwärmen. Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche auswalken und vorsichtig in die Tarteform legen, gleichmässig glatt drücken, auch an den Rändern. Die Käsemasse herzhaft verrühren, auf dem Teig verstreichen und ca. eine halbe Stunde goldbraun fertig backen. Schmeckt am besten lauwarm, aber auch ganz ausgekühlt.

Rezepte: Gurkenkaltschale mit Radieschen Ratatouille-Relish Gorgonzola-Quiche mit Salbei Obstsalat mit Kirschen

it-rezepte2.pdf

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Gorgonzola-Tarte mit Salbei

  1. Yoni
    Yoni kommentierte am 03.06.2015 um 12:06 Uhr

    sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche