Göttlesbrunner Zweigelt-Gulasch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 7

Zwiebelpaste:

  • 5 kg Roh-Zwiebeln
  • Butterschmalz (oder Schweineschmalz)

Gulasch:

  • 500 g Zwiebelpaste
  • 1 kg Schweinsschulter (oder Schweinsbackerln)
  • 3 Stück Bouteillen Zweigelt (zB.: Rubin Carnuntum)
  • etwas Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Wurzelgemüse:

  • 1 Stück Karotte
  • 1/4 Stück Rübe (gelb)
  • 1 Knolle Sellerie
  • 100 g Erbsenschoten
  • Öl
  • Salz

Roh-Zwiebeln feinwürfelig schneiden und circa 2–3 Stunden in Schmalz ganz langsam schmoren. Dies ergibt circa 500 Gramm fertige Zwiebelpaste, da die Flüssigkeit durch das Schmoren verdampft. Der Zwiebel fermentiert und bindet sich besser ab. Diese Zwiebelpaste ist neben dem geschmacklichen Element daher zugleich ein Bindemittel und bringt eine schöne Sämigkeit ins Gericht.

Die Zweigelt-Bouteillen auf ein Drittel einreduzieren lassen, bis der Wein Bläschen bildet. Zwiebelpaste erhitzen und mit dem eingekochten Zweigelt aufgießen.
Schweinsschulter oder Schweinsbackerln in daumengroße Würfel schneiden und zum Zwiebel-Zweigelt-Ansatz geben. 1,5 Stunden weich dünsten, eventuell Wein oder Wasser nachgießen und am Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken, um die Säure zu harmonisieren.

Das in Streifen geschnittene Wurzelgemüse gemeinsam mit den Erbsenschoten 7-8 Minuten in Öl anschwitzen, immer wieder durchschwenken und leicht salzen.

Weinempfehlung:
"Bienenfresser" Zweigelt Bärnreiser, Familie Pitnauer, Göttlesbrunn
Zweigelt & more, Feiler-Artinger, Rust

Tipp

Zwiebelpaste kann im Rex-Glas aufbewahrt und für die schnelle Küche verwendet werden, etwa für Englisches Gemüse, kurz gebratene Fleischgerichte etc.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare7

Göttlesbrunner Zweigelt-Gulasch

  1. solo
    solo kommentierte am 31.05.2016 um 18:53 Uhr

    Ich freue mich riesig. Den Zwiebel hat mein Vater immer gemacht, wenn der Zwiebel zum Auswachsen begonnen hat. Jetzt kann ich's nachmachen - fragen kann ich ihn ja nimmer.

    Antworten
  2. mirandaly
    mirandaly kommentierte am 30.11.2015 um 10:46 Uhr

    gefällt mir !

    Antworten
  3. GFB
    GFB kommentierte am 14.09.2015 um 13:40 Uhr

    Gut.

    Antworten
  4. koche
    koche kommentierte am 21.07.2015 um 18:07 Uhr

    toll

    Antworten
  5. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 15.01.2015 um 20:09 Uhr

    gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche