Gmundner Lebkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Honigteig:

  • 300 g Honig
  • 50 g Invertzucker (oder Traubenzucker)
  • 40 ml Milch (kalt)
  • 300 g Mehl (glatt)
  • 40 g Roggenmehl

Für den Eierteig:

  • 1 Ei
  • 60 g Staubzucker (fein gesiebt)
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 6 g Vanillezucker
  • 2 g Zitronenschale
  • 60 g Mehl (glatt)
  • 6 g Ammonium (oder Hirschhornsaft in 1cl kalter Milch aufgelöst)
  • 2 g Pottasche (in 1 cl kalter Milch aufgelöst)
  • 40 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Prise Salz
Sponsored by Weihnachtsbäckerei aus Österreich

Honigteig: Honig, Invert- oder Traubenzucker, Milch und Salz in einen Topf geben und auf 111° C kochen (am besten misst man die Temperatur mit einem speziellen Zuckerthermometer). Beide Mehlsorten sofort zugeben und mittels Kochlöffel glatt abarbeiten. Mit Klarsichtfolie abdecken und 24 Stunden bei Raumtemperatur rasten lassen.

Eierteig: Ei, Staubzucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Gewürze sehr schaumig rühren. Mehl untermengen. Mit Klarsichtfolie abdecken und 24 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Lebkuchenteig: Aufgelöstes Ammonium oder Hirschhornsalz mit Eier- und Honigteig mischen. Aufgelöste Pottasche und Butter zugeben, vermengen und gut durchkneten. Flach formen, abdecken und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Lebkuchenteig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 bis 5 mm dick ausrollen. Überschüssiges Mehl mit Mehlbesen oder breiterem Pinsel abkehren und beliebige Formen ausstechen.

Auf ein vorbereitetes Backblech legen, mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 bis 180 °C 18 bis 20 Minuten bei offenem Zug (Backofentür ist ein wenig geöffnet) backen.

Tipp

Lebkuchen mit verschiedenen Zuckerglasuren oder heller bzw. dunkler Schokoladeglasur verzieren. Sie können den Lebkuchen auch mit diversen Frucht- oder Marzipanfüllungen füllen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare13

Gmundner Lebkuchen

  1. Kunst
    Kunst kommentierte am 04.12.2015 um 22:16 Uhr

    Lecker

    Antworten
  2. heuge
    heuge kommentierte am 28.11.2015 um 22:48 Uhr

    Warum Gmundner??

    Antworten
  3. Nala888
    Nala888 kommentierte am 14.10.2015 um 06:09 Uhr

    toll

    Antworten
  4. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 06.09.2015 um 18:31 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Liz
    Liz kommentierte am 09.03.2015 um 10:17 Uhr

    Toll

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche