Glühweinguglhupf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Puderzucker (zum Bestreuen)
  • 5 Esslöffel Rotwein
  • 12.5 dag Butter
  • 4 dag Zucker ((2))
  • Zitronenschale
  • 5 dag Zarbitterschokolade
  • Butter (für die Förmchen)
  • 1 sm Stück Zimtstange
  • Orangenschale
  • 2 Eigelb
  • 1 pinch Zimt (gemahlen)
  • 2 Eiweiss
  • 11 dag Mehl
  • 0.5 Teelöffel Backpulver
  • 6 dag Zucker ((1))

Einen Glühwein aus Zimtstange, Rotwein, Zitronen- und Orangenhaut sowie 1/5 der Butter heiß machen, aber nicht aufwallen lassen lassen. Kalt stellen. Es muss nicht gerade ein alter Bordeaux sein, den Sie dazu verwenden, aber ein guter Qualitätswein mit starkem Aroma sollte es schon sein.

Die weiche Butter mit den Eigelben kremig umrühren. nach und nach Zucker (1) einrieseln lassen und die feingeriebene Schoko, Zimt sowie den abgekühlten, durchgesiebten Rotwein hineingeben.

Eiweiss zu Schnee aufschlagen und hier Zucker (2) einrieseln lassen. Der Schnee muss schnittfest sein und glänzen. Den Schnee auf die Schaummasse häufen, das mit Backpulver vermischte Mehl darübersieben und das Ganze vorsichtig und locker unterziehen.

Eine Guglhupfform ausfetten und zu alle beide Drittel mit dem Teig ausfüllen. Im heissen Ofen in 25 bis 30 Min goldbraun backen. (Ich nehme 180 Grad .)

Den Kuchen zirka 5 Minuten in der Form kalt werden lassen, danach stürzen und in Stückchen geschnitten mit Schlagobers auftischen.

s

Parfümieren Sie die Schlagobers - nach Belieben mit Orangenlikör, Kirschwasser, Aprikosengeist, Kaffeelikör...

-=Gehört zum Menü Winterliches Liebesmenü nach Alfons =

Tipp: Zimt verleiht Speisen eine wunderbar süßlich-würzige Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Glühweinguglhupf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte