Glücksschwein aus Germteig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 g Weizenmehl
  • 0.5 Würfel Germ (frisch)
  • 0.5 Teelöffel Akazienhonig
  • 125 ml Warmes Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 0.5 Teelöffel Salz

Dekoration:

  • 1 Eidotter
  • 1 EL Milch auch
  • 3 Teelöffel Honig; Masse anpassen, und
  • 2 EL Wasser (warm)
  • 4 Rosinen

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Mehl in eine geeignete Schüssel Form, eine Mulde in die Mitte drücken und die Germ einbröseln. Germ mit Honig und ein kleines bisschen von dem warmen Wasser zu einem Dampfl durchrühren. Öl und Salz am Rand gleichmäßig verteilen.

Teig an einem warmen Ort abgedeckt fünfzehn Min. gehen.

Das Dampfl mit dem übrigen Wasser und den anderen Ingredienzien zu einem leicht nassen Teig zusammenkneten. Teig noch mal bedecken und an einem warmen Ort zwanzig Min. gehen.

Blech gut einfetten oder mit Pergamtenpapier ausbreiten. Teig wiederholt durchkneten. Wenn der Teig zu trocken ist, noch ein kleines bisschen Wasser dazugeben. Nun den Teig auf dünn bemehlter Fläche etwa 1 cm dick auswalken.

Jeweils vier Kreise mit vier und acht Zentimeter ausschneiden. In die kleinen Kreise im unteren Drittel je zwei Löcher stechen. Aus dem übrigen Teig Ohren und kleine Kugeln für die Augen formen.

Dekor: Eidotter mit Milch (oder Honig und Wasser) durchrühren. Die großen Kreise mit der Eigelbmilch einstreichen und die kleinen Kreise als Schnauze aufkleben. Ohren und Augen auflegen, einstreichen und die Rosinen auf die Augenkugeln drücken. Die Glücksschweine an einem warmen Ort für fünf Min. gehen.

Jetzt im aufgeheizten Herd bei 190 Grad zirka Fünfzehn bis zwanzig min goldgelb backen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare2

Glücksschwein aus Germteig

  1. drado
    drado kommentierte am 07.01.2016 um 09:18 Uhr

    Da dürfte bei der Angabe der Kochdauer ein kleiner Fehler unterlaufen sein ;).

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 08.01.2016 um 11:09 Uhr

      Liebe drado, danke für den Hinweis. Wir haben den Fehler korrigiert. Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche