Glasig gegarter Saibling mit Zitronensauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Kleine Saiblingsfilets ohne Haut
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butter (weich)
  • 1 Zitrone Saft ausgepresst
  • 3 EL Traubenkernöl oder evtl. Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 1 Stücke Kren

Die Saiblingsfilets spülen, abtrocknen und auf Gräten kontrollieren, diese, falls nötig, entfernen. Die Filets mit Salz und Pfeffer mild würzen.

Das Backrohr auf 100 °C vorwärmen.

Eine Gratinform mit Butter einfetten, die Fischfilets aneinander einfüllen und mit der übrigen Butter bestreichen. Die geben mit Klarsichtfolie verschließen und dabei darauf achten, dass die Folie gut gespannt ist. Die Fischfilets im Herd fünfunddreissig min glasig gardünsten.

Den Saft einer Zitrone mit ein klein bisschen Salz und Pfeffer sowie dem Öl in ein Schraubglas Form. Mit dem Deckel verschließen und die Mischung herzhaft schütteln.

Die Fischfilets auf heißen Tellern anrichten und mit der Zitronensauce beträufeln. Etwas abgeschälten Kren darüber reiben und zu Tisch bringen.

Dazu passt Bratkartoffelsalat.

Alexander Herrmanns Tipp: Neben Saibling eignen sich genauso Lachs, Forelle und Zander für diese Garmethode bei niedriger Hitze. Wichtig dabei ist, dass das Fischfilet absolut frisch ist.

Buchreferenz: Koch doch mit Alexander Herrmann, Zabert Sandmann, 1.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Glasig gegarter Saibling mit Zitronensauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche