Glarner Zwetschgenpastetli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 250 g Dörrzwetschgen ohne Stein
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 1 EL Kirsch
  • 500 g Blätterteig
  • 1 Eiklar
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Die Zwetschken wenigstens 120 Minuten mit Wasser bedeckt einweichen. Gut abrinnen.

Die Zwetschken abschneiden. Mit dem Zucker, dem Saft einer Zitrone und dem Kirsch im Cutter fein zermusen.

Den Blätterteig dünn auswallen. Daraus Rondellen (Anzahl = 3 x Stückzahl) von acht cm Durchmesser ausstechen. 1/3 der Rondellen auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen.

Beim 2. Drittel der Rondellen in der Mitte ein Loch von sechs cm Durchmesser ausstechen. Die so entstandenen Teigringe mit ein klein bisschen Eiklar bestreichen und mit dieser Seite nach unten auf die Rondellen auf dem Backblech legen.

Bei den übrigen Rondellen ein Loch von zwei cm Durchmesser ausstechen.

Alle Teigreste, die bei dem Ausstechen entstanden sind, aufeinanderlegen und genau auswallen. Nochmals Rondellen (Anzahl = Stückzahl) von vier cm Durchmesser ausstechen. Aus diesen wiederum ein Loch von zwei cm Durchmesser ausstechen. Die so entstandenenTeigringe mit Eiklar bestreichen und auf die vorhin verbliebenen Rondellen legen; sie bilden nun den Deckel der Pastetli.

Die Rondellen auf dem Backblech mit jeweils 1 Löffel Zwetschgenpüree befüllen. Die Ränder des Teigs mit ein wenig Eiklar bestreichen und mit den vorbereiteten Deckeln belegen.

Die Zwetschgenpastetli im auf 200 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil zwanzig Min. backen. Auskühlen.

Vor dem Servieren mit Staubzucker überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Glarner Zwetschgenpastetli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche