Glacierte Feigen mit Weißwein-Sabayon

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Feigen (frisch, reif)
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Lavendelblüten (frisch)

Für das Sabayon:

  • 4 Eidotter
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Blanc de Blancs (oder anderer trockener Weißwein)
  • 1 Zitrone (unbehandelt)

Die Feigen in eine passende feuerfeste Auflaufform aufrecht und möglichst dicht nebeneinander hineinschlichten. Jede Feige mit einer Gabel mehrmals rundum anstechen und gut mit Honig einstreichen. Lavendelblüten oder Nelken darüber streuen und gerade so viel Wasser eingießen, dass der Boden der Form bedeckt ist. Auflaufform in das auf 160 °C vorgeheizte Backrohr stellen und Feigen ca. 30 Minuten backen. Währenddessen für das Sabayon in einer Kasserolle den Weißwein langsam erhitzen. Zitronenschale gemeinsam mit dem Zucker zugeben. Nach und nach Eidotter untermengen und dabei – bei mäßiger Hitze – ständig mit dem Schneebesen weiterschlagen, bis die Masse schön sämig wird. Vom Feuer nehmen und je nach Wunsch noch warm zu den glacierten Feigen reichen, oder aber in einer mit Eiswürfeln gefüllten Schüssel unter ständigem Umrühren abkühlen lassen. Die fertig gebackenen Feigen aus dem Backrohr nehmen und leicht überkühlen lassen. Auf Tellern anrichten, mit der verbliebenen Flüssigkeit übergießen und mit dem Sabayon garnieren.

Tipp

BACKROHRTEMPERATUR: 160 °C BACKZEIT: ca. 30 Minuten TIPP: Noch rascher und für wirklich heiße Sommertage passender lässt sich dieses Dessert gestalten, wenn man zu den Feigen statt des Sabayons eine große Portion Vanilleeiscreme serviert.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare5

Glacierte Feigen mit Weißwein-Sabayon

  1. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 01.03.2015 um 17:20 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  2. liss4
    liss4 kommentierte am 14.02.2015 um 14:31 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 10.06.2014 um 07:08 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. Yoni
    Yoni kommentierte am 26.05.2014 um 05:55 Uhr

    köstlich

    Antworten
  5. MJP
    MJP kommentierte am 13.05.2014 um 00:03 Uhr

    Herrlich!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche