Gitzi & Chüngel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 0.5 Kaninchen
  • 0.5 Gitzibrust beides zu Ragoutstücken
  • Geschnitten, gemeinsam gut
  • 1000 g Fleisch
  • 3 lg Karotten
  • 1 Peporoni jeweils in mittlere Stückchen geschnitten
  • 1 Paradeiser; geachtelt
  • 12 Schwarze, entsteinte Oliven +/
  • 3 Lorbeerblätter
  • 3 Gewürznelken
  • 500 ml Weisswein
  • 1 Bouillonwürfel
  • 300 ml Wasser

Gitzi & Chüngel - Samstagvormittag am Markt an der Reuss. Unter dem Rathaus der Stand mit dem Metzger aus Daiwil. Es ist halb zwölf. Drei Gitzibrusthaelften warten noch auf Käufer. Ich überlege - und widerstehe nicht. Einmal mehr. Und obschon im Kühlschrank zu Hause ein halbes Kaninchen liegt.

Das Rezept: Fleisch (mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen), Gemüse (und wer mag, in Stückchen geschnittene Zwiebel) portionsweise anbraten, in einen Bräter gleichmäßig verteilen, Gewürze dazugeben, ebenso den Bouillonwürfel. Die Bratpfanne, in der das Fleisch angebraten wurde, mit Weisswein löschen, Wein und Wasser in den Bräter Form und in den auf 200 °C aufgeheizten Backrohr schieben, später auf 170 °C reduzieren.

Etwa 120 Minuten dünsten, mal kontrollieren, nachwürzen.

Vielleicht brauchts noch ein wenig Salz, noch ein wenig Suppe.

Bei der Polenta reicht eine gute Stunde Backrohr - bzw. genauso weniger, wenn man sie eher breiig mag. So bzw. so: eine köstliche Kombination.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gitzi & Chüngel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche