Giotto-Torte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 100 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 100 g Mandeln (gemahlen)
  • 50 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver (16 g)
  • Butter (zum Ausstreichen)

Für die Fülle:

  • 40 Kugeln Giotto
  • 750 ml Schlagobers
  • 2 Pkg. Sahnesteif

Zum Fertigstellen:

  • 120 g Haselnüsse (grob gehackt)
  • 15 Kugeln Giotto

Für die Giotto-Torte zuerst den Teig zubereiten. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und so lange rühren, bis die Masse eine cremige Konsistenz hat. Haselnüsse, Mandeln, Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem Teig verrühren.

Eine Springform mit Butter ausfetten und den Teig hineinleeren. Im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C ca. 30 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, danach herausnehmen und einmal durchschneiden.

Für die Fülle die Giotto-Kugeln grob zerdrücken. Obers mit Sahnesteif steif schlagen. Etwas Obers in einen Spritzsack mit Sterntülle geben und für die Garnitur beiseitelegen. Zerdrückte Giotto und Obers abrühren und gut die Hälfte auf dem Tortenboden verstreichen.

Die zweite Teighälfte vorsichtig daraufsetzen und die Torte rundherum mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte mit den grob gehackten Haselnüssen bestreuen.

Mit dem Spritzsack Rosetten in einem Kreis auf den Rand der Giotto-Torte aufspritzen und auf jede Rosette eine Giotto-Kugel setzen. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Tipp

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der Teig schon fertig ist, machen Sie die Nadelprobe: Stecken Sie nach 30 Minuten Backzeit eine Stricknadel in den Teig. Wenn beim Herausziehen kein Teig an der Nadel kleben bleibt, ist er fertig gebacken. Essen keine Kinder mit, können Sie den Teig für die Giotto-Torte mit 2 EL Rum aromatisieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
27 8 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare101

Giotto-Torte

  1. rickerl
    rickerl kommentierte am 05.09.2015 um 13:39 Uhr

    Ich würde noch ein hübsches Kakaomuster "aufstauben"Werd sie sicher bald nachbacken

    Antworten
  2. dewadasi
    dewadasi kommentierte am 04.10.2015 um 16:22 Uhr

    Das Rezept ist super, obwohl mir der Teig nicht gut gelingt, was ich aber auf den neuen Backofen schiebe. Meine Leute finden sie toll, das einzige ist, dass es etwas zuviel des ganzen Schlagobers ist. Stattdessen könnte man innen eine Nougat- oder Haselnusscreme reingeben. Ansonsten TOP!

    Antworten
  3. kstreit
    kstreit kommentierte am 05.09.2015 um 13:02 Uhr

    In einen Diätplan passt diese Torte eher nicht, aber schmeckt sicher ganz köstlich. Meine nächsten Gäste bekommen sie serviert

    Antworten
  4. Dislo
    Dislo kommentierte am 27.06.2013 um 07:53 Uhr

    Hab ich jetzt schon 3 Mal gemacht und kam immer super an. Ich find das ist die leckerste Torte überhaupt weil sie so fluffig ist und man das Gefühl hat es ist net so schwer und süß wie bei anderen Torten! :) Auch super schnell fertig, nicht viel Aufwand.! :)

    Antworten
  5. Corinna Puchwein
    Corinna Puchwein kommentierte am 16.07.2016 um 10:15 Uhr

    Ich habe ebenso mehr Giotto Kugeln für die Fülle verwendet. Sie schmeckt sonst doch sehr nach Sahne. War super!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche