G'hackknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für den Knödelteig:

Für die Fülle:

Die Erdäpfel kochen, kurz ausdünsten lassen und möglichst noch in heißem Zustand durch ein Reibeisen drücken. Erdäpfelmasse mit Ei, Mehl und Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten und aus diesem mit einem Löffel etwa 15 gleich große Stücke ausstechen und auf einer bemehlten Fläche so ausdrücken bzw. auswalken, dass gleichmäßige Teigplättchen entstehen. Danach für die Fülle Knoblauch und Zwiebel fein hacken, in Butter hell anrösten und leicht überkühlen lassen. Gemeinsam mit Petersilie unter das „G’hack“ rühren. Salzen, pfeffern und aus der so entstandenen Fleischfarce mit einem Löffel kleine Häufchen stechen und diese auf den vorbereiteten Knödelteig setzen. Daraus kleine Knödel formen, die man anschließend in sprudelnd kochendes Salzwasser einlegt und ca. 10 Minuten leicht wallend kocht, bis sie an die Wasseroberfläche aufsteigen.

Tipp

Man kann die Knödel auch mischen und gemeinsam mit Geselchtem oder Surfleisch, Blut- und/oder Bratwurst sowie Stöckelkraut in einer klassischen „Innviertler Rein“ anrichten. Aus dem Mühlviertel wiederum stammt der Brauch, vor allem Grammel- und Speckknödel nicht zu kochen, sondern in einer gut befetteten Rein bei ca. 200 °C im Backrohr zu backen, bis sie goldbraun sind. Dann versprudelt man 3 Eier mit jeweils 1/4 l Milch und Sauerrahm, salzt die Mischung und gießt sie über die Knödel. Die Knödelrein wird erst serviert, wenn die Masse gestockt ist.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare8

G'hackknödel

  1. Tribun
    Tribun kommentierte am 26.07.2015 um 14:22 Uhr

    In die G´hackknödel kommt kein rohes Faschiertes sondern auschließlich gekochtes ( nicht gebratenes! ) Fleisch vom Schwein, vorzugsweise Schädel, Haxerl, Göderl. Gewürze: Salz, Pfeffer, Knoblauch, Majoran, Petersilie, dazu noch Zwiebel.Anmerkung : G´hackknödel sind KEINE Hascheeknödel !

    Antworten
  2. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 20.07.2015 um 21:22 Uhr

    wow

    Antworten
  3. Francey
    Francey kommentierte am 23.04.2015 um 05:49 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 17.12.2014 um 23:37 Uhr

    super

    Antworten
  5. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 08.12.2014 um 08:38 Uhr

    toll

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche