Gewürzreis mit Krebsschwänze und Corail - kao klut man gung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Korianderwurzel; geschabt und gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Knoblauchzehen (geschält)
  • 1 Prise Pfeffer (gemahlen)
  • 3 Rohe Krebsschwänze; ungeschält
  • Öl (zum Frittieren)
  • 1 EL Staubzucker
  • 3 EL Fischsauce
  • 1 Tasse Warmer, frisch gekochter Jasminreis
  • 3 Schalotten
  • 70 g Gestiftelte grüne Mango bzw. Madan
  • 1 Vogelaugenchilis; in dünnen Scheibchen (vielleicht mehr)
  • 1 EL Schweinegrieben - nach Geschmack
  • 1 EL Frittierter Knoblauch
  • 1 Prise Zitronen (Saft)

I N F O Traditionell wurden die getrockneten Scampi für dieses Rezept erst einmal grob zermahlen und mit einem Suppenlöffel Zucker angebraten.

Man kann aber stattdessen ebenfalls frische Scampi verwenden.

Das Rezept reicht für 1 Einheit.

Z U B E R E I T U N G Im Mörser eine Paste aus Knoblauch, Korianderwurzel, Salz und Pfeffer bereiten. Krebsschwänze herauslösen, Darm entfernen, Krebsschwänze zermusen, Corail behalten. Öl erhitzen und Paste rösten, bis sie goldgelb ist und duftet. Corail dazugeben und dunkelrot rösten, dann pürierte Krebsschwänze dazugeben. Mit Zucker und Fischsauce würzen und gar auf kleiner Flamme sieden - etwa 1 Minute. Diese Garnelenpaste sollte herzhaft, salzig und süß schmecken. Mit restlichen Ingredienzien vermengen und mit Limettensaft nachwürzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gewürzreis mit Krebsschwänze und Corail - kao klut man gung

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche