Gewürz-Osterpinze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Mehl
  • 30 g Germ
  • 60 g Zucker
  • 180 ml Milch
  • 80 g Butter (zerlassen)
  • 2 Eier (ganz)
  • 4 Dotter
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale)
  • etwas Anis (zerstoßen)
  • etwas Kardamom (zerstoßen)

Für die Gewürz-Osterpinze zunächst ein Dampfl ansetzen. Dazu Germ mit ein wenig Zucker in etwas lauwarmer Milch auflösen. 60 g Mehl hinzufügen und ein festes Dampfl herstellen. Etwa 15 bis 30 Minuten gehen lassen.

Danach 30 g Zucker, 120 g Mehl, 2 Eier und das Dampfl zusammenkneten und nochmals gehen lassen.

Diesen Teig mit dem restlichen Mehl und Zucker, Butter, Dotter, etwas Salz, Zitronenschale, Anis und Kardamom gut zusammenkneten.

Daraus eine Kugel formen. Einen Kochtopf mit Backpapier auslegen und den Teig darin gehen lassen. Den Teig mit dem Dotter bestreichen (sollte nicht am Teig runterlaufen) und beiseite stellen bis das Ei angetrocknet ist.

In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 °C vorheizen.

Die Teigkugel dreimal in der Mitte einschneiden, damit die typische Pinzenform entsteht. Im Backrohr ungefähr 30-40 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen, also wenn beim Hineinstechen mit einem Holzstäbchen nichts kleben bleibt, ist die Gewürz-Osterpinze fertig.

Vor dem Servieren in die Mitte ein gefärbtes, hart gekochtes Ei setzen.

Tipp

Probieren Sie die Gewürz-Osterpinze mit Erdbeer- oder Marillenmarmelade zum Frühstück.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare14

Gewürz-Osterpinze

    • rickerl
      rickerl kommentierte am 20.03.2016 um 13:48 Uhr

      Ich finde diesen Kommentar nicht fair.Wenn ein Fehler in einem Rezept auftaucht und man das in einem Kommentar vermerkt,reagiert das ichkoche-team sehr schnell und korrigiert den Fehler.

      Antworten
  1. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 21.03.2016 um 18:43 Uhr

    mache immer ohne Dampferl

    Antworten
  2. Morli59
    Morli59 kommentierte am 21.03.2016 um 08:47 Uhr

    die übrig gebliebenen Eiklar friere ich ein und nehme sie dann zu Weihnachten für Kokosbusserl und ähnliches

    Antworten
  3. heuge
    heuge kommentierte am 20.03.2016 um 22:06 Uhr

    bei meinem Backrohr wären 180 ° viel zu heiß, backe alles mit 150 °

    Antworten
  4. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 20.03.2016 um 20:54 Uhr

    Schmeckt voll gut mit Butter und Honig

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche