Getrüffeltes Perlhuhn mit Fenchel-Couscous gefüllt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Perlhuhn (mit ca. 1,6-1,8 kg, küchenfertig)
  • 100 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • etwas Muskatnuss (gemahlen)
  • 50 g Périgordtrüffeln (oder Sommertrüffeln)
  • 300 ml Hühnerfond
  • 8 Jungzwiebeln (schöne, bauchige, ohne grünen Teil)
  • 1 Speckschwarte
  • einige Butterflocken (kalt, zum Montieren)

FÜR DEN FENCHEL-COUSCOUS:

  • 120 g Couscous
  • 300 ml Hühnerfond
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer (weiß)
  • 3 cl Noilly-Prat
  • 80 ml Muskateller (halbsüß, oder anderer halbsüßer Weißwein)
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Schalotten (gehackt)
  • 1 Fenchelknolle (in kleine Würferl geschnitten)
  • 1/2 Orange (Schale, abgerieben)
  • 1 Ei
  • 2 Eidotter
  • 100 g Joghurt
  • 60 g Parmesan (frisch gerieben)
  • Prise Garam Masala (ind. Gewürzmischung)

Das Perlhuhn beim Hals zunähen oder mit einem Holzspießchen bzw. Zahnstocher verschließen. Die Haut auf der Brustseite vom Fleisch lösen und fein gehobelte Trüffeln zwischen Haut und Fleisch schieben. Für den Couscous die Schalotten und Fenchelwürferl in Olivenöl anschwitzen. Orangenschale und Lorbeerblatt zugeben, Couscous einrieseln lassen, kurz andünsten und mit Noilly-Prat und Muskateller auffüllen. Nur so viel Fond zugießen, wie gerade nötig ist, und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Währenddessen ab und an wenig Fond nachgießen. Al dente gekochten Couscous mit Salz, Pfeffer und Garam Masala würzig abschmecken. Parmesan und Joghurt einrühren und etwas auskühlen lassen. Dotter und Ei einmengen, Lorbeerblatt entfernen und Perlhuhn mit der Masse füllen. Öffnung verschließen und Perlhuhn außen mit Muskatnuss, Salz sowie Pfeffer würzen. In einem Bräter Butter aufschäumen und das gefüllte Perlhuhn mit der Hautseite nach unten einlegen. Im auf 190 °C vorgeheizten Backrohr 30-40 Minuten braten und dabei immer wieder mit Fond begießen. Vorsichtig umdrehen. Jungzwiebeln und Speckscheibe beigeben und weitere 30 Minuten braten. Aus dem Ofen nehmen und zugedeckt ca. 10 Minuten rasten lassen. Jungzwieberl auf vorgewärmte Teller verteilen, Perlhuhn tranchieren und mit der Fülle auf Teller geben. Den Bratenrückstand aufkochen, abschmecken und bei Bedarf noch etwas Fond zugeben. Mit kalter Butter montieren (binden) und das Perlhuhn mit der Sauce überziehen.

Tipp

Ambitionierte Hobbyköche entfernen vor dem Füllen die Karkassen des Perlhuhns, d. h. das Perlhuhn wird innen völlig ausgehöhlt. In diesem Fall muss das Perlhuhn nach dem Füllen mit einem Küchengarn in eine runde Form gebracht werden, wodurch es sich nach dem Braten in schöne Scheiben aufschneiden lässt. Die Garungszeit reduziert sich dabei auf ca. 50 Minuten. Weniger kostspielig wird dieses Gericht, wenn statt der Trüffeln schwarze Nüsse oder Oliven unter die Haut gesteckt werden. Und auch das Perlhuhn lässt sich durch eine schwere Poularde ersetzen.
Zubereitung mit Klimagaren
Einstellung Klimagaren 190 ° C/ 1 Dampfstoß/
Den Dampfstoß nach ca. 15 Minuten Bratzeit auslösen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare7

Getrüffeltes Perlhuhn mit Fenchel-Couscous gefüllt

  1. kinokel
    kinokel kommentierte am 02.03.2016 um 18:00 Uhr

    Die Mühe lohnt sich! Es war das erste Mal, dass ich Geflügel auf diese Art und Weise entbeinte. Es dauerte zwar ziemlich lang, knapp eine Stunde aber es funktionierte!Die Füllung passt wunderbar zu diesen zarten Geflügel. Wobei ich überrascht war, ist die Tatsache, dass der Fenchel nach den Garen noch einen guten Biss hatte.Als Wein hatten wir ein halbtrockenes Weißwein-Cuvee von der Mosel (Weingut Apel) gewählt - jung, fruchtig, leicht.

    Antworten
  2. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 17.12.2015 um 09:33 Uhr

    Bin zwar kein Kochprofi,aber das muss ich unbedingt probieren und hoffe,dass es mir gelingt ....

    Antworten
  3. verenahu
    verenahu kommentierte am 03.09.2015 um 06:07 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Cookies
    Cookies kommentierte am 26.08.2015 um 20:02 Uhr

    Super

    Antworten
  5. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 09.08.2015 um 12:31 Uhr

    toll

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche