Gesztenyetorta Kastanientorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Heller Teig:

  • 6 Eier
  • 6 EL Zucker
  • 50 g Esskastanienmehl
  • 130 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl

Dunkler Teig:

  • 6 Eier
  • 6 EL Zucker
  • 50 g Esskastanienmehl
  • 130 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 4 EL Kakao
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl

Füllung:

  • 200 ml Milch
  • 1 Pk. Vanillepudding
  • 200 g Staubzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 180 g Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Esskastanienpüree
  • 2 EL Rum

Verzierung:

  • Schokoladensauce
  • Schokoblätter
  • Schlagobers
  • Kerzenhalter
  • Tortenkerzen

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

In Marikas Geburtstagstorte für ihren Sohn Gustssv wird die Esskastanie sofort in zwei verschiedenen Formen verwendet: als Püree und als Mehl.

Mit Kastanienmehl können sie ebenfalls Waffel- und Pfannkuchenteige wie den für die Palatschinken verfeinern. Ersetzen Sie bis zur Hälfte des Weizenmehls durch Kastanienmehl.

Für den hellen Teig die Eidotter mit 5 Essl. Zucker cremig aufschlagen.

Das Eiklar mit dem übrigen Essl. Zucker aufschlagen, bis es weiche Spitzen bildet. Den Schnee unter die Eidotter heben. Esskastanienmehl, Mehl und Backpulver mischen, darauf sieben, mit einem Löffel vorsichtig, aber ausführlich unterziehen. Eine Tortenform von 20 cm ø buttern, mit einer dünnen Schicht Mehl ausstreuen, Teig hineingeben und bei 180 °C (Umluft 170 °C ) ungefähr eine halbe Stunde backen, bis ein in die Mitte gestochenes Zahnstocher sauber nochmal herauskommt. Auf einen Teller bzw. Bratrost stürzen, abkühlen und horizontal in zwei Schichten schneiden. Für den dunklen Teig ebenso verfahren. Das Kakaopulver mit Mehl, Backpulver, Kastanienmehl mischen. Aus Milch und Vanillepulver nach Anleitung einen Vanillepudding machen, abkühlen. Staubzucker, Vanillezucker und Butter cremig rühren.

Vanillepudding und Esskastanienpüree unterziehen, mit Rum nachwürzen.

2/3 der Esskastaniencreme abnehmen und am besten mit einer Palette dünn auf den Tortenböden gleichmäßig verteilen: Den ersten Tortenboden auf eine Papiermanschette legen, ein wenig von der Krem darauf gleichmäßig verteilen. Den zweiten Tortenboden darauf legen, ebenfalls mit Krem bestreichen. Beim dritten Boden ebenso verfahren. Das übrige Drittel Krem um die Torte herum verstreichen. Die Torte in den Kühlschrank stellen, damit die Krem fest wird. Man kann die Torte, wie im Film gezeigt, verzieren: Dazu ein paar Essl. Krem zurückhalten und mit dem Spritzbeutel (mittelgrosse Sterntülle) einen Girlandenrand aufspritzen.

Schokoladensauce auf der Oberfläche gleichmäßig verteilen. Sahnehäubchen aufspritzen. Tortenkerzen entweder in die Sahnehäubchen stecken oder mit Kerzenhaltern anfügen.

Tipp: - Nehmen Sie zum Backen stark entöltes Kakaopulver. Auf keinen Fall Getränkepulver für Kids.

- Kuchen lösen sich leichter aus der geben, wenn diese nicht nur eingebuttert, sondern auch dünn mit Mehl ausgestreut wurde.- Kerben Sie den Tortenrand an einer Stelle von oben bis unten leicht ein. mittelsder Kerbe können Sie die einzelnen Schichten passgenau wiederholt zusammensetzen. Kleine Fehler bei dem horizontalen Aufschneiden werden so ausgeglichen

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gesztenyetorta Kastanientorte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche