Gestuüzte Eischnee-Eier

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Eiklar
  • 125 g Vanillezucker; oder mit Orangen- oder Zitronenschale aromatisierter Zucker
  • 500 ml Püree; aus roten Johannisbeeren, Erdbeeren und Himbeeren

Gestuüzte Eischnee-Eier werden oft schwimmend auf einem See aus gekühlter Eiercreme bzw. englischer Krem gereicht.

Das Eiklar zu steifem Eischnee aufschlagen. Weiter aufschlagen und dabei den aromatisierten Zucker gemächlich dazugeben. Ein 90 ml fassendes glattes oder evtl. verziertes, trichterförmiges Gefäß mit ausreichend Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen.

Die Baisermasse bis 3 cm unterhalb des Randes hineingeben.

Die geben in einen Kochtopf mit so viel heissem Wasser stellen, dass die geben bis zur Hälfte darin steht. Im aufgeheizten Backrohr bei 190 °C (Gasherd Stufe 3) wenigstens 15 min backen, bis das Baiser fest ist. Herausnehmen und an einem zugfreien Platz ein paar min ruhen.

Die Eischnee-Eier auf eine runde Platte stürzen und auskühlen. Mit dem kalten Früchtepüree zu Tisch bringen.

Alternativ kann man die Eischnee-Eier mit Karamel beträufelt auf einer Englischen Krem (Vanillesauce) schwimmen. Dieses Gericht wird dann Ile Flottante genannt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gestuüzte Eischnee-Eier

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte