Gestürzte Pfirsichtorte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 2 EL Butter (weich)
  • 75 g Zucker
  • 3 Pfirsiche (nicht zu reif)
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Pfirsichlikör
  • 500 g Speisetopfen
  • 180 g Pfirsichjoghurt
  • 4 Eidotter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker (Bourbon)
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiklar

Für die gestürzte Pfirsichtorte zunächst den Boden der Tortenspringform (26 cm ø) mit Pergamentpapier belegen und den Formenrand aufsetzen. Die gesamte Form dick mit Butter ausstreichen und den Boden mit braunem Zucker überstreuen.

Die Pfirsiche gut abspülen und abtrocknen. Die Früchte halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch in knapp 1 cm dicke Schnitze schneiden. Kranzförmig auf dem Zucker ausbreiten.

Die Rosinen mit dem Likör beträufeln und kurz ziehen lassen.

Eidotter, Topfen, Joghurt, Grieß, Zucker, Vanillezucker und Salz zu einer cremigen Masse durchrühren. Später die Rosinen mitsamt Flüssigkeit unterziehen.

Die Eiklar zu einem steifen Eischnee aufschlagen und genau unter die Topfenmasse heben. Über die Pfirsiche gleichmäßig verteilen.

Die Pfirsichtorte im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene 45-50 Minuten backen. Die Pfirsichtorte vor dem Stürzen 10 Minuten in der Springform ruhen lassen.

Tipp

Diese gestürzte Pfirsichtorte bleibt gut verpackt im Kühlschrank 3-4 Tage frisch und saftig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Gestürzte Pfirsichtorte

  1. Gewinn
    Gewinn kommentierte am 26.04.2014 um 13:01 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche