Gestapelte Ribiselsterne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 120 g Butter (gewürfelt)
  • 1 Stk. Ei (mittelgroß)
  • 100 g Marmelade (Ribisel)
  • 100 g Kuvertüre (edelbitter)
  • Zuckerstreusel (bunt)

Für die gestapelten Ribiselsterne mit einem Messer das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit Butter, Zucker, Ei und Mehl rasch zu einem festen Mürbteig verkneten.

In Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswalken, mit 3 verschieden großen Keksausstechern jeweils gleichviele Sterne ausstechen und diese im vorgeheizten Rohr auf, mit Backpapier ausgelegten, Blechen bei 175 °C etwa 13 Minuten lang backen.

Inzwischen Kuvertüre über einem warmen Wasserbad schmelzen und die Ribiselmarmelade in einem kleinen Topf erwärmen. Die mittelgroßen und kleinen Sterne alle einseitig mit der warmen Marmelade bestreichen und die Sterne zu kleinen Türmchen zusammen kleben.

Die gestapelten Ribiselsterne mit der geschmolzenen Schokolade und bunten Zuckerstreuseln dekorieren.

Tipp

Die gestabelten Ribiselsterne können auch mit weißer, oder Milchschokolade verziert werden.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für den perfekten Mürbteig?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
25 15 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare14

Gestapelte Ribiselsterne

  1. willan
    willan kommentierte am 07.02.2017 um 16:46 Uhr

    Über Nacht im Kühlschrank rasten

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 16.01.2017 um 11:00 Uhr

    mache den Teig meistens am Vortag und stelle ihn dann kühl (nicht im Kühlschrank), damit habe ich immer gute Erfahrung gemacht

    Antworten
  3. Wyanet53
    Wyanet53 kommentierte am 09.12.2016 um 18:26 Uhr

    Auch ich verarbeite Mürbteig warm, ich beginne auch wie Rührteig und knete dann Mehl und Nüsse unter, das geht viel einfachen und der Teig wird wunderbar. Habe auch im Fernsehen gesehen, daß Evelyne Wild es genauso macht

    Antworten
  4. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 23.11.2016 um 09:53 Uhr

    Mische immer Butter mit der Margarine in Würfelform von Hofer und lasse den Teig 1 h im Kühlschrank rasten

    Antworten
  5. Illa
    Illa kommentierte am 22.11.2016 um 17:36 Uhr

    Ich verarbeite warme Butter, kühle den Mürbteig aber dann mindestens 12 Stunden vorm Ausrollen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche