Gesottenes Wildschwein Mit Hagebuttenkonfitüre

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1300 g Wildschweinschulter o. Keule entbeint
  • 600 g Suppengrün (Sellerie, Karotten, Porree u. Peter silienwurzel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Zwiebel
  • 500 ml Rotwein (leicht)
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Thymian (getrocknet)
  • 8 Wacholderbeeren vielleicht ein Viertel mehr
  • 1 Kren
  • Salz
  • 1000 ml Rindsuppe Oder dunkler Wildfond

Zum Garnieren:

  • 4 Scheiben Zitrone
  • 4 Teelöffel Kren fr. gerieben
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • Rote-Bete-Blattsalat

Dazu:

  • Hagebuttenkonfitüre

Die Schulter beziehungsweise Keule häuten und mit Spagat binden. Das Suppengrün reinigen, eine Hälfte in Scheibchen, die andere in schmale Streifen schneiden. Die Knoblauchzehe zerstoßen. Die Zwiebeln von der Schale befreien und klein schneiden. Den Rotwein in einen Schmortopf gießen, das in Scheibchen geschnittene Suppengrün, den Knoblauch, die vorbereiteten Zwiebeln, die Küchenkräuter, Gewürze und Kren nach Wunsch hinzufügen. Erhitzen, mit Salz würzen, das Fleisch einlegen und mit so viel klare Suppe beziehungsweise Fond auffüllen, dass alle Ingredienzien bedeckt sind. Im geschlossenen Kochtopf bei mässiger Temperatur auf dem Küchenherd weich machen. Die Garzeit ist von dem Alter des Wildschweins abhängig, beträgt aber ca. 1 1/2 Stunden. Kocht die Flüssigkeit ein, weitere klare Suppe beziehungsweise Fond nachgiessen.

Für die Zuspeise in der Zwischenzeit das in feine Streifchen geschnittene Suppengrün in der übrigen Rindsuppe weich machen und warm halten. Auf jede Scheibe einer Zitrone ein Viertel geriebenen Kren häufen, mit Petersilie und Rote-Bete-Blattsalat garnieren und abgekühlt stellen.

Ist das Fleisch gar, aus der Kochbrühe nehmen, das Spagat entfernen, in Scheibchen schneiden und auf einer feuerfesten Servierplatte anrichten. Etwas Kochbrühe darüberseihen und die Suppengrünstreifen auf den Scheibchen gleichmäßig verteilen. Abdecken, auf dem Küchenherd wiederholt erhitzen und zu Tisch bringen.

Als Zuspeise eignen sich gekochte Erdäpfeln. Die Hagebuttenmarmelade wird separat gereicht.

Garmethode ist für das Fleisch im folgenden Rezept aber gerade richtig, da es von einem Überläufer stammt, dessen junges Fleisch aus der Schulter oder evtl. der Keule bei dem Kochen schön weich wird.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gesottenes Wildschwein Mit Hagebuttenkonfitüre

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche