Geselchte Raunggen mit Eierrahmkren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1/4 kg Roggenbrot
  • 1/2 kg Teilsames (mager)
  • Salz
  • 1 Messerspitze Quendel
  • 1 Messerspitze Thymian
  • 2 Eier
  • etwas Mehl
  • 2 EL Schweineschmalz (und reichlich Pflanzenöl zum Ausbacken)

Für den Eierrahmkren:

  • 4 Eier (hart gekocht)
  • 2 EL Kren (gerissen)
  • 1 Stück Sardellen
  • 1/4 l Rahm
  • Salz

Das Roggenbrot entrinden und die Schmolle in etwas Wasser einweichen. Teilsames durch den Fleischwolf drehen. Das Wasser aus der Schmolle drücken und diese mit dem faschierten Selchfleisch gut vermischen. Mit Salz, Quendel und Thymian würzen, Eier darunter rühren und unter Zugabe von etwas Mehl zu einem groben Knödelteig verkneten. Aus dem Teig große, ungleichmäßig geformte Brocken, die so genannten Raunggen stechen und in heißem, mit Schweineschmalz vermischtem Pflanzenöl knusprig backen. Gut abtropfen lassen. Hart gekochte Eier schälen, das Eiweiß zerkleinern und mit dem zerdrückten Eidotter, dem gerissenen Kren, der fein gehackten Sardelle, dem Rahm und dem Salz zu einem Eierrahmkren vermengen. Raunggen mit dem fertigen Eierrahmkren sowie grünem Salat servieren.

Tipp

Die Raunggen eignen sich auch sehr gut zum Rösten auf dem Holzkohlengrill.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Geselchte Raunggen mit Eierrahmkren

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 28.07.2015 um 12:49 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche