Geschmorter Kochsalat mit Räucherforelle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 60 dag Kochsalat
  • Leitungswasser (gesalzen)
  • 1 Stange Porree
  • 2 EL Butter (zerlassen)

Füllung:

  • 10 dag Semmelwürfel
  • 1/4 l Gemüsesuppe
  • 40 dag Forellenfilets (geräuchert)
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 Teelöffel Dille (frisch, fein gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Für den Geschmorten Kochsalat mit Räucherforelle den Ofen auf ca. 200 °C vorheizen.

Den Kochsalat waschen und die dicken Blattrippen herausschneiden.

Die Blätter in siedendem Salzwasser eine Minute blanchieren und kalt abschrecken. 8 schöne Blätter beiseite stellen.

Den Porree waschen, putzen und der Länge nach in Streifen schneiden. Diese ebenso blanchieren, kalt abschrecken und beiseite stellen.

Die Semmelwürfel mit ca. der Hälfte der erhitzten Gemüsesuppe übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Die Forellenfilets mit einer Gabel zerdrücken.

Die restlichen Kochsalatblätter in feine Streifen schneiden.

Den Fisch mit dem Rahm, den geschnittenen Kochsalatblättern und den Semmelwürfeln gut vermischen und kräftig abschmecken.

Die Kochsalatblätter auflegen und die Fülle darauf verteilen.

Gut zusammenrollen und mit den Porrestreifen zubinden.

In eine gefettete Auflaufform setzen, die restliche Gemüsesuppe zugießen und ein wenig zerlassene Butter darüber träufeln.

Den Geschmorten Kochsalat mit Räucherforelle auf mittlerer Schiene ca. eine halbe Stunde schmoren lassen.

 

 

 

 

Tipp

Zum Geschmorten Kochsalat mit Räucherforelle passen sehr gut Petersilkartoffeln.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Geschmorter Kochsalat mit Räucherforelle

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 01.11.2013 um 15:44 Uhr

    Was ist mit "Zuckerhut" gemeint? Eine Art Gemüse oder Salat?

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 11.11.2013 um 13:03 Uhr

      Liebe Maki! Wir haben dieses Rezept nun nochmal überarbeitet. Gemeint ist Salat. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche