Geschmorte Rinder-Rouladen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 50 g Roher Schinken
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 Bund Basilikum
  • 0.5 carton Kresse
  • 50 g Feta
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Teelöffel Zitrone (unbehandelt, abgeriebene Schale)
  • Schwarzer Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 4 Rinder-Rouladen; zirka 1 cm schmale Scheibchen aus der Rinderschulter, von dem mageren Bug geschnitten, jeweils zirka 150 g
  • 1 Karotte
  • 1 Selleriestange
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 125 ml Rotwein
  • 250 g Passierte Paradeiser aus der Packung
  • Cayennepfeffer

1. Die Hälfte der Petersilie und die Hälfte von dem Basilikum klein hacken, die Kresse klein schneiden. Den Feta-Käse fein würfeln, den gewürfelten Schinken hinzfügen (sollte sehr fein gewürfelt sein).

Alles mit der Crme fraîche durchrühren, mit der Zitronenschale, ein kleines bisschen Salz und Pfeffer würzen.

2. Die Rouladenscheiben aneinander auslegen, herzhaft mit Pfeffer würzen.

Die Gewürzmischung gleichmässig auf die Fleischscheiben gleichmäßig verteilen und glattstreichen. Die Rouladen zusammenrollen, mit Spiesschen feststecken.

3. Die Karotte, nach Lust und Laune die Selleriestange und die Zwiebel in winzig kleine Würfel schneiden. In einem Schmortopf das Olivenöl erhitzen. Die Rouladen rundherum scharf anbraten, mit Salz würzen und ein weiteres Mal herausnehmen. Das Gemüse in den Kochtopf Form, bei mittlerer Hitze unter Rühren andünsten. Mit dem Rotwein löschen, die Flüssigkeit auf die Hälfte einköcheln.

4. Die passierten Paradeiser untermengen und die Rouladen nochmal in den Kochtopf legen, bei geschlossenem Deckel etwa 1 Stunden bei geringer Temperatur dünsten.

5. Die Rouladen herausnehmen und bei geschlossenem Deckel warmhalten. Die Sauce nach Geschmack noch kräftiger einköcheln, mit Salz, schwarzem Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer nachwürzen. Die übrige Petersilie hacken.

6. Die Rouladen mit der Paradeisersauce anrichten. Die Petersilie aufstreuen, mit dem übrigen Basilikum garnieren.

Dazu Blattsalat oder Gemüse als Zuspeise - so reicht's für 6 Hungrige.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare0

Geschmorte Rinder-Rouladen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche