Geschmorte Poularde mit Rotwein, Zwiebeln und Champignons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1813 g Poularde
  • 100 g Zwiebel
  • 100 g Staudensellerie
  • 50 g Karotten
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 1 Thymian (Zweig)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Pfefferkörner
  • 687.5 ml Rotwein Salz, weisser Pfeffer ein klein bisschen Mehl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 50 g Butter
  • 2 Teelöffel Paradeismark
  • 1 Kräutersträusschen
  • 750 ml Wasser
  • 150 g Krem fraîche
  • 100 g Speck
  • 250 g Jungzwiebel
  • 200 g Champignons Petersilie

Poularde abspülen und abtrocknen. Keulen ablösen und mit einer Geflügelschere Brüste mit den darunterliegenden Knochen entfernen. Flügel, Hals und Gerippe in kleine Stückchen hacken. Keulen und Brüste in ein flaches Geschirr legen. Gewürfelte Zwiebeln, Staudensellerie und Nelken, Thymian, Karotten, Rosmarin, Lorbeergewürz, angedrückter Knoblauchzehe und Pfefferkörner darüber gleichmäßig verteilen.

Mit so viel Rotwein begießen, dass das Ganze gerade bedeckt ist. Mit Folie verschlossen, 48 Stunden im Kühlschrank einmarinieren.

Schenkel und Brüste abtupfen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen und mit ein kleines bisschen Mehl bestäuben. In einer Bratpfanne Öl und Butter erhitzen und darin die Einzelteile goldbraun rösten, dabei die im Kühlschrank aufbewahrten zerhackten Knochenstücke mitbraten.

Schenkel und Brüste wiederholt herausnehmen. Das abgetropfte Gemüse aus der Marinade und Paradeismark in eine Bratpfanne Form, mit 2 Tl. Mehl bestäuben und anbraten. Mit der getrennt aufgekochten Marinade löschen, Kräutersträusschen und Wasser dazugeben und das Ganze bei geöffnetem Kochtopf eine halbe Stunde herzhaft durchkochen. Poulardenteile einfüllen und eine halbe Stunde auf kleiner Flamme sieden, bis das Fleisch weich ist.

Fleisch herausnehmen (nach Lust und Laune die Haut entfernen) und die Knochen herauslösen. Für die Sauce den Fond durch ein Sieb passieren, mit der Krem fraîche durchrühren, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen. Für die Gemüse-Garnitur gewürfelten Speck anschwitzen, geputzte Frühlingszwiebeln und Champignons darin anbräunen

Fleisch von Neuem in der Sauce erhitzen, das gebratene Gemüse und die gehackte Petersilie unterziehen.

von Peter Mackert, 2:246/8105.0

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Geschmorte Poularde mit Rotwein, Zwiebeln und Champignons

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 01.12.2015 um 22:23 Uhr

    köstlich

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche