Geschmorte Lammkeule mit Paradeiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Zubereitungszeit:

  • 2:30 Stunden

V I T A L I N F O:

1. Zwiebeln in schmale Streifen schneiden. 90 g Paradeiser fein würfeln. Knoblauch grob hacken. Rosmarinnadeln undThymianblaettchen abzupfen und klein hacken. Rosmarin und Thymian mit Zitronenschale und 5 El Öl durchrühren und leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Erdäpfeln abspülen und der Länge nach halbieren.

2. Lammkeule mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl in einem Bräter erhitzen und die Keule darin bei starker Temperatur rundum 3-4 Min. anbraten. Fleisch herausnehmen, auf ein Backblech legen und im aufgeheizten Backrohr bei 170 °C (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) 2 Stunden rösten. Nach 90 Min. die Erdäpfeln mit Salz würzen und mit der Schnittfläche nach unten auf das Backblech legen.

Kurz vor Ende der Garzeit die übrigen getrockneten Paradeiser dazugeben.

3. Zwiebeln und Knoblauch in denselben Bräter Form und bei mittlerer Hitze 3-4 min rösten. Mit Rotwein löschen und stark kochen.

Mit Fond und 400 ml Wasser auffüllen und auf die Hälfte kochen.

Sauce durch ein Sieb in ein zweiten Kochtopf gießen und die gewürfelten Paradeiser dazugeben.

4. Lammkeule aus dem Herd nehmen, in Aluminiumfolie einschlagen und 10 Min. ruhen. Erdäpfeln in einer Backschüssel im ausgeschalteten Backrohr warm halten. 100 ml Wasser auf das Backblech gießen, die Röststoffe mit einem Pinsel lösen und zur Sauce Form. Maizena (Maisstärke) in wenig Wasser zerrinnen lassen. Sauce einmal aufwallen lassen und mit der Maizena (Maisstärke) binden. Sauce 2-3 Min. leise machen. Fleisch aus der Aluminiumfolie nehmen, mit dem Kräuteröl bepinseln und mit den Erdäpfeln auf einer Platte zu Tisch bringen. Sauce gesondert dazu zu Tisch bringen.

Crostini zum Rotwein Bohnenpüree und Lammfleisch Wenn Sie von den weissen Bohnen ein wenig übrig aufbewahren. Pürieren Sie die Bohnen und würzen Sie das Püree mit Salz und Pfeffer: So können Sie es einen Tag später auf Crostini zu Tisch bringen. Wenn ebenso noch Lammfleisch übrig bleibt, umso besser: Schneiden Sie es in ganz feine Scheibchen, rösten Sie es in ein wenig Olivenöl und legen Sie es auf die Crostini mit Bohnenpüree. Ein toller Snack zum Rotwein!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Geschmorte Lammkeule mit Paradeiser

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 09.02.2016 um 14:29 Uhr

    ich kann bei den Zutaten keine Bohnen finden

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 10.02.2016 um 11:48 Uhr

      Liebe spiderling, danke für den Hinweis. Das Rezept ist natürlich kein Bohnenrezept. Wir haben den Fehler bereits ausgebessert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche