Geschmorte Kaninchenkeulen mit Jungem Knoblauch und Gemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Kaninchenkeulen
  • Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 4 Selleriestangen
  • 3 Karotten
  • 8 Schalotten
  • Butter
  • 2 Fleischparadeiser
  • 200 ml Weißwein (trocken)
  • 110 ml Schlagobers

Für die geschmorten Kaninchenkeulen zuerst das Gemüse vorbereiten: Den jungen Knoblauch schälen. Stangensellerie putzen und in eher dünne Scheiben schneiden. Karotten und Schalotten schälen und kleinwürfelig schneiden. Die Paradeiser blanchieren (überbrühen), häuten, entkernen und das Fruchtfleisch würfelig schneiden.

Die Kaninchenkeulen mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit Senf einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen.

In einr großen, tiefen Pfanne Butter schmelzen und die Kaninchenkeulen darin von allen Seiten gut anbraten. Die Keulen herausnehmen und Schalotten, Karotten und Knoblauch andünsten. Parradeiswürfel dazugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Aufkochen lassen, dann die Kaninchenkeulen wieder einlegen und das Ganze 30-40 Minuten bei geringer Temperatur garen.

Die Keulen herausnehmen und in Alufolie wickeln. Obers in die Pfanne zum Gemüse gießen und etwas einkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die geschmorten Kaninchenkeulen wieder einlegen und etwas erwärmen, danach mit der Gemüsesauce anrichten.

Tipp

Servieren Sie zu den geschmorten Kaninchenkeulen Spätzle ode cremige Polenta.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Geschmorte Kaninchenkeulen mit Jungem Knoblauch und Gemüse

  1. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 21.02.2015 um 06:32 Uhr

    hört sich lecker an

    Antworten
  2. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 07.07.2014 um 12:57 Uhr

    im Titel fehlt was .. ?? aber klingt wieder lustig.. Danke für das Rezept ..

    Antworten
    • Gast kommentierte am 09.07.2014 um 13:06 Uhr

      Hallo Isfabian, ja, das Gemüse hatte sich verabschiedet, ist jetzt aber wieder voll mit dabei.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche